Direkt zum Hauptbereich

Und sonst so? KW 51

Und erstens kommt es anders....


Will ich Euch jetzt mit Leiden Teil 2 nerven? Nö, eigentlich nicht. Ich tu es trotzdem. Denn kaum war der Wochenpost am vergangenen Sonntag fertig geschrieben und veröffentlicht, meldete sich mein Rücken. Erst zaghaft, dann immer heftiger. Zwei Tage Büro habe ich gerade noch hinter mich gebracht, dann ging nix mehr. Immerhin hat der Arzt gesagt, dass Bandscheiben nichts mit dem Alter zu tun haben ;-) Was auch immer der Grund sein mag, mein schönster Ausblick in der letzten Woche war dieser:




Die Bestrahlungsliege in der Praxis des Arztes meines Vertrauens :-) Inzwischen ist alles fast wieder gut und ich kann mich einigermaßen schmerzfrei bewegen. Dafür fiel natürlich der Weihnachtsmarkt am Freitag aus. Mit Rollator, wie von meiner Kollegin vorgeschlagen, wollte ich da doch nicht auftauchen *grins*.

Statt vorweihnachtlicher Hektik diente die Woche also eher der Entschleunigung. Und das hat zugegebenermaßen prima funktioniert. Wenn nix geht, kann man sich prima entspannen, habe ich festgestellt. Vermeintlich unglaublich wichtige Dinge wie Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsdeko oder wahnsinnig wichtige Erledigungen werden völlig unwichtig, wenn nix mehr geht. Geschenke online kaufen zu können ist eine großartige Erfindung. Und weil unser Postbote eine wirklich treue Seele ist, ist auch alles angekommen.




Die ersten Päckchen sind verpackt. Und jetzt tobt die Diskussion um den Weihnachtsbaum. Braucht man einen Baum? Ich finde: ja. Aber bisher gibt es das familiäre Patt. Nur: Wohin soll ich die wunderhübschen Kugeln, die gar keine Kugeln sind, sonst hängen?




Habt ihr einen Weihnachtsbaum? Wenn nein, warum nicht? Künstlicher Baum, vom Weihnachtsmarkt oder selbst geschlagen? Ist ein Weihnachtsbaum Öko-Frevel oder eine unverzichtbare Tradition? Wie die Diskussion hier ausgegangen ist, erfahrt ihr am nächsten Sonntag :-)

Und dann war da noch die Begegnung der Woche. Am Freitag traf ich bei einem beruflichen Termin Ali. Ali wohnt hier:




Das ist ein Zweibettzimmer in einer Flüchtlingsunterkunft. Das Foto habe ich vor dem Bezug gemacht. Damals waren in einem solchen Raum zwei Personen vorgesehen. Inzwischen sind es drei, weil die Unterkünfte nicht ausreichen. Also steht dort ein drittes Bett. Es ist einfach nur eng. Privatsphäre? Gibt es nicht. Und trotzdem sind diejenigen, die jetzt dort leben, zutiefst dankbar. Zumindest die, die ich kennengelernt habe.

Zurück zu Ali: Er kommt aus Pakistan und ist Journalist. Ali spricht fließend Englisch und ist ein unglaublich sympathischer, kluger und strahlender Mensch. Und er ist Moslem. Trotzdem trägt er alten Menschen den Weihnachtsbaum, den sie im Dorf gekauft haben, nach Hause. Oder die Weihnachtseinkäufe. Weil er ein bisschen zurückgeben möchte. Ich drücke Ali die Daumen, dass er das Dreibettzimmer möglichst bald gegen eine Zukunft in Deutschland eintauschen kann.

So, ich gehe jetzt auf meine Hunderunde. Und freue mich darüber, dass ich schmerzfrei laufen kann, dass ich ein tolles Zuhause und eine noch tollere Familie habe und dass bald Weihnachten ist. Ob mit oder ohne Deko, Baum und Kekse. Vorweihnachtliche Entspannung geht. Man muss manchmal nur nach links und rechts gucken. Wieder was gelernt.

Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. feiner post liebe fran!!!
    ich musste etwas grinsen ob der erkältung und rückenschmerzen. dein körper ist schlauer als du! mit der erkältung ist es im nicht gelungen dich dazu zu bringen das wesentliche vom unwesentlichen zu unterscheiden - da hat er gleich mal rückenschmerzen gemacht :-)
    zermatschte bandscheiben werden ja neuerdings als "normal" "hat ja jeder" angesehen - wenn man sich so umhört. neee - zivilisationskrankheit! zuwenig bewegung und wenn zu einseitig. falsche körperhaltung. auf stühlen sitzen..... will sagen: mach was! das wird von allein nicht mehr besser. und dann gurkste wirklich mit rollator rum.
    seit wir das haus haben hatten wir immer eine riesenfichte im salon - aber diesjahr mit klein-lissy werden wir´s wohl lassen - keine lust alle 2 minuten die miez aus´m baum zu klauben :-)
    alles liebe! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tse, mein Körper ist also schlauer als ich.... Ich fürchte, das spricht nicht für meine Intelligenz *grins* Aber du hast Recht. Manchmal braucht man wohl so einen Showstopper. Und die Sache mit den Bandscheiben scheint mir tatsächlich so langsam "normal" zu werden. War es früher auf jeden Fall nicht. Und ich mach doch schon *heul*. Ich überlege allerdings, ob ich meinen Schreibtischstuhl im Büro durch so einen ollen Sitzball ersetzen sollte. Ist vermutlich gesünder. Und billiger als ein Rollator :-)
      Riesenfichte im Salon klingt super. Und es gibt auch Katzen, die lassen Weihnachtsbäume in Ruhe. Unsere Minka ist nie reingeklettert. Versuch macht kluch :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  2. Das Gute an einem Körper ist, dass er Bescheid sagt, wenn es genug ist. Also war die Zwangspause wohl notwendig ♥ Noch besser, dass es dir wieder besser geht.
    Wir haben einen künstlichen Tannenbaum. Der wird jedes Jahr wieder ausgemottet und aufgehübscht. Sieht fast aus wie echt. Mir reicht das.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über einen künstlichen Tannenbaum habe ich auch schon nachgedacht. Den muss man wenigstens nicht fünfmal drehen, damit die hübsche Seite vorn ist. Wobei hier jeder andere Vorstellungen von der hübschen Seite hat.... Und die jährliche Schlepperei fällt auch weg. Und piksen tun die Dinger auch nicht.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  3. Hola, desitjo que et trobis millor de la teva esquena. El meu arbre de Nadal és artificial, no sóc partidari de tallar arbres naturals per només uns dies. La teva història sobre els refugiats és molt interessant i molt important, m'agrada conèixier persones com tú, que donen importància a més coses que a la moda. Aquest problema és un greu problema per als europeus, i l'hem de solucionar amb la solidaritat de tots. Ànim i feliç Nadal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muchas gracias, Josep! Me siento mucho mejor ahora. Y si, es importante ocuparse con cosas aparte de la moda. Creo que el problema es más grave en Espana. He leído una reportaje sobre Cadiz y el desempleo juvenil la otra semana. No tenemos este problema aquí y tenemos una sistema social que funciona muy bien pero la xenofobia en Alemania es alarmante...
      Saludos
      Fran

      Löschen
  4. Wünsche Dir gute Besserung ...das Du zum Fest wieder 100% hergestellt bist .Der Weihnachtsbaum liegt schon auf der Terrasse und wartet . Nein ein künstlicher ist es nicht . Übrigens ob ein Baum nach dem Fest draußen verrottet oder verbrannt wird . Der CO2 Ausstoß ist der gleiche . Hat mir unser Schornsteinfeger verraten ;) Von daher gibt es die nächsten Jahre sicherlich einen ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal schauen, wie die Diskussion hier endet. Ich nehme an, ich gewinne ;-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  5. Wie schön, dass du wieder schmerzfrei eine Hunderunde drehen kannst. Da drück ich ganz fest die Daumen und ich hab ja lustigerweise einen ähnlichen Titel für meinen Leidenspost gewählt. Hach, was hätte ich schöne Outfit Pläne. Aber für den Zahnarzt. Nein, da reichen alte Lumpen *schmoll*
    Für Ali wünsche ich auch eine schöne Zukunft mit. Alles soll besser werden.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Zahnärzte habe ich auch nicht viel übrig.... Wer Zahnmedizin studiert, muss vermutlich seine Eignung dazu, Menschen so richtig zu quälen, vor Antritt des Studiums unter Beweis stellen *grins*. Wobei: Ich war mal als "Übungspatient" In der Uniklinik in Münster. Die Studenten da waren netter und rücksichtsvoller als jeder "fertige" Zahnarzt, den ich je erlebt habe.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  6. Schön, dass es Dir wieder besser geht. Und ja. Nichts wird so heiß gegessen, wies gekocht wird.
    Die Kugeln? Kann man in große, schlichte Glasvasen und Glasschalen legen. Ein paar winterlich trockene Äste rein, ein paar Kugeln dran und gut.
    Die Korkenzieher nehme ich auch zum aufhängen der Osterdecko geht also ganz wunderbärchen.
    LG und komm bis Weihnachten wieder vollständig auf die Beine.
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, die Kugeln könnte ich schon drapieren... aber im Prinzip geht es um die Diskussion als Selbstzweck, glaube ich. Vor allem zwischen dem Herrn des Hauses und Tochter klein. Die diskutieren für ihr Leben gern :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  7. Hallo Fran, schöner Post. Unseren Baum haben wir heute gesägt, meinen Post rund um unseren Baum gibt es Morgen ;)
    Schön sehen sie aus Deine Geschenke. Das haste schon mal gemeistert. Dann kannst Du jetzt an Dich denken und auskurieren. Ich wünsche Dir gute Besserung.
    Ali wünsche ich alles Gute in Deutschland.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Baum-Post war so schön :-) Und auskuriert bin ich fast. Aber ich bleibe noch ein wenig untätig - wer will schon einen Rückfall?
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  8. liebe fran, gute besserung für dich! bei dem was beate schreibt, bekomme ich auch gleich "rücken", weil ich genau weiss, dass ich zuviel und zu falsch sitze.
    zum baum: unserer ist echt und hat richtige kerzen trotz kleinkind, hund und katz in reichweite. alles erziehungssache :) ich bin ja nur die zuguckende tante.
    liebe grüße
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als die Kinder des Hauses klein waren, hatten wir auch echte Kerzen. Das hat auch prima geklappt. Nur das Auspusten, wenn keiner im Raum war und das anschließende Anzünden war manchmal wirklich nervig. Daher haben wir irgendwann aus elektrisch umgerüstet.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ehrliche Meinung oder unehrliche Werbung?

Was man mit fast 52 eigentlich tun sollte und tatsächlich tut :-)

Rock mit Entenarsch an Dauerwerbesendung