Direkt zum Hauptbereich

Und sonst so? KW 4

Nachdem der Wochenrückblick am vergangenen Sonntag ausgefallen ist, weil ich anstatt zu schreiben  Barcelona genossen habe, wartet heute nicht nur ein Blick auf die letzten zwei Wochen, sondern auch auf den ganzen Monat. Keine Angst, ich halte es kurz :-)





Wenn ich mir die Fotos aus Barcelona so anschaue, packt mich schon wieder das Fernweh. Und dabei sind die Urlaubspläne für dieses Jahr noch seeeehr vage im Hause W. Aus unerfindlichen Gründen haben hier alle bereits ihre Flüge gebucht - nur ich nicht. Für da Män geht es schon in zwei Wochen nach Paris, Kind klein startet Ende des Monats eine Woche zum Skifahren nach Österreich und Kind, groß, darf sich auf Süditalien Ende August freuen. Da kam die Idee meiner besten Freundin, im Frühling noch ein paar Tage nach London zu fahren, gerade zur rechten Zeit. Zudem die gute Liesbeth ja ihren 90. Geburtstag feiert. Inklusive großer Party rund um den Buckingham Palace. Sie wird uns allerdings wohl wie in den Vorjahren nicht zum Tee bitten. Püh, muss sie ja nicht. London hat noch andere Höhepunkte.





Erzählte ich schon, dass uns vor Jahren beim Adventssingen in Westminster die Ordner für die Angehörigen - und nein, ich will das Wort Großmütter jetzt nicht hören - eines Chorknaben hielten und uns nicht aus dem reservierten Bereich jagten wie alle anderen Touristen? Mit ernster Mine, abschätzigen Blicken auf die mit Kameras bewaffneten Touristen und perfekter Haltung kamen wir in den Genuss von Plätzen im vordersten Chorgestühl und eines ergreifenden candle-light-service.

Also London im Frühjahr. Ob ich den Rest der Familie im weiteren Verlauf des Jahres noch einmal zu Barcelona bequatschen kann? Mal sehen. Ich gebe mein Bestes. Ansonsten wird noch über Irland, Südengland, Lissabon oder Andalusien durchs Haus. Eine Einigung auf ein gemeinsames Ziel liegt noch in weiter Ferne, schätze ich.





Eine riesige Freude hat mir übrigens der Gewinn von Sabine "Bling Bling over 50" beschert. Sie hat nicht nur das wunderbare Parfum verlost, das die Töchter gleich zu entführen versuchten, sondern eine tolles Armband dazugelegt, das in Nullkommanix zum meinem Favoriten avancierte. Liebe Sabine, ganz ganz herzlichen Dank dafür :-)

A propos Riesenfreude: Der Post zum Thema Instagram entwickelte sich innerhalb von zwei Tagen zum meistgeklickten Post auf dem Blog. Die Reaktionen waren durchaus kontrovers. Finde ich gut. Und bevor mich jemand völlig falsch versteht: Ich habe kein Problem mit Instagram im Allgemeinen. Ich treibe mich da selbst rum. Und wer weiß, vielleicht mache ich irgendwann ein Foto von meinem weißen Schreibtisch. Ich muss nur erst die passende Duftkerze kaufen ;-). Und entgegen der Annahme vieler ist mein Leben auch nicht abscheulich oder grauenhaft grau. Es ist einfach nur nicht durchdesignt. Ich mag es trotzdem :-) Und ich mag auch Bilder, die nicht durchdesignt sind, sondern das Leben so zeigen, wie es ist. Bunt, chaotisch und nach aktuellen Instagram-Maßstäben nicht vorzeigbar.

Der Wochenrückblick ist diesmal auch ein Monatsrückblick. Und da schaue ich doch auch mal auf meine Vorsätze, die jetzt einen Monat alt sind. Eingehalten? Über Bord gegangen?

Punkt 1: Mehr Zeit für mich. Hat prima geklappt. Wobei ich das erste Buch 2016 noch nicht fertig gelesen habe. Da fehlen noch ungefähr 200 Seiten. Aber zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass ich diese Seiten durch das Korrekturlesen wett gemacht habe. Außerdem ist ja heute vielleicht noch Zeit. Wobei nach dem Sonntagsdienst noch Kino angesagt ist. Los odiosos ocho (das klingt viiiiel schöner als The hateful eight) ist angesagt. Tarantino-Fans hier?

Punkt 2: Mehr Sport. Klappt ganz gut. Nur das Laufen stand wegen viel zu kalt, viel zu glatt und viel zu erkältet hintenan. Schauen wir mal, ob ich im Februar aufholen kann. Dreimal pro Woche Sport habe ich auf jeden Fall spielend geschafft. Das Mitzählen auf Instagram habe ich übrigens nicht aufgegeben, weil ich zur Couch potatoe mutierte, sondern weil man mir bedeutete, dass das Sport-Foto doch nun wirklich zu hässlich ist. Wenn ich es irgendwann mal schaffe, mache ich ein schöneres. Bis dahin zähle ich einfach selbst :-)





Punkt 3: Die to-do-Listen. Mein Kalender sieht zwar inzwischen wild aus, aber es klappt. Warum ich meinen Kram besser in den Griff bekomme, wenn ich ihn aufschreibe, ist mir zwar ein Rätsel. Aber vor allem bei wirklich unbeliebten Aufgaben wie Steuern, Fahrkostenabrechnungen, Haushaltskram etc. hilft der niedergeschriebene Tritt in den Hintern bei mir Wunder.

Für die kommende Woche freue ich mich ganz besonders auf Elas Schrankmonster-Aktion. Ich sollte langsam mal zu Potte kommen, dann klappt das auch mit meine ersten Schrankmonster, das eigentlich morgen online gehen soll. Dafür sind die Bitterkalt-Aufnahmen längst im Kasten. Im Moment ist es ja auch eher nicht bitterkalt. Und ich wäre durchaus dankbar, wenn die Kälte nicht zurückkommt.

Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. hier! also tarantino-fan....
    aufschreiben hilft mir auch - und das abstreichen erst!!! dies jahr wird nicht verreist - hab ich beschlossen. das badezimmer ist sooo was von fällig! und der garten sieht nach der kläranlagen-aktion aus wie ne mondlandschaft. leider verreist der liebe mann lieber als dass er in haus und garten schuftet - da bedarf es noch vieler motivationsarbeit.
    kannst du mir eine deiner töchter zum schrankmonster-ablichten schicken? die timer/selbstauslöser-nummer mit den pantone-pastells steckt mir noch in den knochen.....
    fröhlichen wochenstart!!! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, mein Arbeitszimmer wäre auch fällig. Und der Flur. Und der Garten sowieso. Aber deswegen nicht verreisen? An mir hättest du ebensoviel Spaß wie an Deinem lieben Mann *grins*. Aber Recht hast Du ja im Prinzip. Deswegen habe ich mir die Sache mit dem Garten ja schon zu Jahresbeginn vorgenommen. Demnächst geht es los: Die Nussbäume müssen dringend beschnitten werden. Für die Hecke allerdings leiste ich mir wieder einen Gärtner. Und dann möchte ich den Garten peu a peu runterarbeiten. Mal gucken, ob es klappt.
      Töchter kannste beide haben ;-) Das Schrankmonster haben wir gerade hinter uns gebracht. Es gab herrliche Diskussionen. Und ständig die Frage von unten, wann wir denn endlich fertig seien, das Essen sei fertig....
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  2. Ohne Aufschreiben KANN ich gar nicht mehr! Ich muss das tun, denn sonst vergesse ich viel zu viel. Und ich fühle mich viel gestresster, wenn ich Dinge nicht aufschreibe. Aufschreiben ist super. Man muss nur wissen, wo man die Zettel aufbewahrt hat, denn so einen tollen Kalender wie Du hab' ich nicht.
    Instagram-Maßstäbe???? So lange sich das Bild hochladen lässt, ist doch alles gut! :p
    Ich poste, was ich will und was ich kann. Ich mag durchgestylte Bilder durchaus leiden, kriege aber im Allgemeinen selbst keine hin und habe oft auch gar keine Lust zum "Verfeinern". Wenn's irgendwen stören sollte, muss er meine Bilder ja nicht angucken. So what.
    Glückwunsch zum Gewinn. Mein Neid ist bei Dir (im positiven Sinne natürlich) - ich hab' diesen Winter gar nix gewonnen, hab' mich aber auch nicht so viel gezeigt, von daher wundert es mich wenig ...
    Und das mit dem Urlaub wird schon - von Barcelona müsstest Du aber schon wenigstens ein paar Tage zehren können! :)
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, deshalb habe ich auch nix auf die Reihe gekriegt bisher *grins* Im Ernst: Meine beruflichen Termine kriege ich komischerweise spielend hin. Aber bei allem anderen verzettle ich mich ständig. Da ist die Liste Gold wert. Und den Kalender bekomme ich jedes Jahr zum Nikolaus geschenkt. Ohne das Ding könnte ich nicht existieren. Digitale Kalender gehen bei mir gar nicht.
      Klar wird das mit dem Urlaub. Alternativ fahre ich einfach alleine :-) Und dann weiß ich auch schon genau wohin.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  3. Hallo Fran,
    erst mal herzlichen Glückwunsch zum Gewinn, freut mich für dich.
    Ja aufschreiben hilft mir auch, ich finde es auch sehr befriedigend die Dinge die erledigt sind auszustreichen.
    Und die Schublade in meinem Gehirn ist wieder zu, ich stolper nicht mehr drüber. Das ist auch so ein Trick von mir
    Sachen schnell zu erledigen, denn ich möchte möglichst wenig Schubladen offen haben.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, noch ein Abstreich-Fan *freu*. Abstreichen ist toll, weil es einem das Gefühl gibt, ganz viel geschafft zu haben. Vielleicht sollte ich "Kommentare beantworten" auch in die to-do-Liste aufnehmen. Bisher stehen da nämlich eigentlich nur Dinge, die wenig Spaß machen. An Schubladen denke ich eher weniger, aber es ist so peinlich, Dinge zum fünften Mal auf die Liste zu schreiben, nur weil ich mich nicht aufraffen konnte, sie endlich zu erledigen. Da macht doch ein dicker Haken viel mehr Freude.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  4. Ein Trip nach London ist doch eine feine Sache. London ist einfach toll, auch ohne Besuch bei Lisbeth. Da würde ich gar nicht eingeladen sein wollen, bei den ganzen Vorschriften und Regeln, wie man sich verhalten soll. Darf man ihr nun die Hand geben oder nicht, wer spricht zuerst, was darf man sagen???.... Ach nee, lieber nicht. ;)

    Das Aufschreiben von zu erledigenden Tätigkeiten ist auf jeden Fall eine gute Sache. Ich mache mir immer kleine Erinnerungen ins Handy und freue mich, wenn ich sie nach Erledigung wieder löschen kann.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir.

    L. G.
    Sabine

    http://www.styleuppetite.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich schreibe fast nie was auf, nur Termine im Kalender. Daher vergesse ich in der Regel auch oft was, stört mich aber nicht. Die Arbeit läuft nicht davon, hihi.

    Freut mich, dass Dir das Armband gefällt. Hab es aus einem Lederband und Edelstahl-Muttern geknotet.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Fran, bewegter Monat, vor allem nach Barcelona bewegt :) Das ist schon mal genial. Die Reiseziele hören sich alle toll an. Ah London, das wärs tatsächlich.
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Ich schreibe gerne und viel auf . Denn um so schöner ist das abgehakte zu betrachten . Irgendwie fühlt sich das dann richtig gut an :))
    Weiter so . Tolle Reiseziele . Mag auch solche ... denn Vorfreude ist die schönste Freude :))
    LG und Danke noch mal für die Bilder
    Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender der ü30Blogger & friends: 02.12.

Glückskind oder Ignorant?

Ich bleibe oben. Auch in Paris.