Direkt zum Hauptbereich

Keine Culottes mehr!


Er ist weg! Der olle Gips ist weg! Also nicht ganz weg. Er steht noch neben meinem Sofa und ich überlege, ihn da stehen zu lassen, damit ich unliebsame Besucher künftig damit raushauen kann :-) Andererseits habe ich höchst selten unliebsame Besucher, allenfalls ein paar Mücken. Und auf die mit dem Gips einzuhauen wäre auch blöd. Der Arzt überreichte ihn mir mit den Worten "Für den Partykeller". Hab ich aber gar nicht. Keller schon, aber Parties feiern wir lieber im Wohnzimmer.


Am Montagabend durfte der blaue Gips des Grauens endlich mein Bein verlassen. Ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, aber scheinbar sagten Röntgenbilder und Befund dann doch letztendlich, dass er weg darf. Als Zwischenlösung habe ich jetzt erst einmal eine Schiene, die einen Riesenvorteil hat: Man kann sie abmachen. Und so durfte ich gestern Abend tatsächlich nach fast fünf Wochen wieder mal - tadaaaaaa - meinen Fuß waschen. "Olfaktorisch definitiv ein Gewinn", lautete der Kommentar des ehemals besten Mannes der Welt ;-)


Heute habe ich meinen ersten Termin beim Physiotherapeuten, der das Gelenk wieder in Schwung bringen soll. Allerdings ganz ganz langsam. Wie es weitergeht, ist noch unklar. "Bei starken Schmerzen nicht Winnetou spielen, sondern auf dem geraden Weg ins Krankenhaus", so die Weisung meines Arztes. Bisher geht die Sache mit dem Schmerz. Fuß und Bein sehen aber gruselig aus. Hämatome überall und noch immer hübsch geschwollen.


Jetzt aber erstmal weg vom Fuß und hin zum Outfit. Quasi als Vorgeschmack für die blaue Woche der Ü30-Blogger gibt es diesmal ein wenig hellblau an viel schwarz. Ich habe mich so sehr gefreut, endlich wieder etwas anderes als Culottes zu tragen. Für Röhre ist auch die Schiene zu sperrig, aber diese Hose hier geht schon.


An die Schuhe solltet ihr Euch schon jetzt gewöhnen, der Rest der Familie hat nämlich gedroht, alle Schuhe mit Absatz wegzuwerfen, falls sie mich in den nächsten sechs Wochen mit einem Absatz erwischen. Könnte man als Liebe und Vorsicht interpretieren. Vermutlich sind sie es aber eher leid, ihr Essen selbst zu kochen ;-) Also gibt es in den nächsten Wochen Sneakers ohne Ende. Und weil es für Chucks noch zu kalt ist, müssen erstmal die Superstars herhalten.


Jetzt hoffe ich, dass uns die Sonne noch ein paar Tage erhalten bleibt und dass es endlich ein bisschen wärmer wird. Ein bisschen Frühling würde uns allen gut tun und vielleicht wandert dann der freundliche Maulwurf, der den Garten über den Winter in ein Schlachtfeld verwandelt hat, in Frühlingslaune zwei Häuser weiter und versenkt den Plastik-Kompostbehälter. DAS wäre mal eine gute Idee :-)

Liebe Grüße
Fran


Hose & Jacke & Schal: Zara
Hemd: Mango
Schuh: Adidas


Kommentare

  1. hast du dem doc mit der schrotflinte gedroht??? ;-)
    und ich hatte schon gehofft du gewöhnst dich so an weite hose dass du sie auch ohne gips trägst..... das mit den flachen schuhen ist ja wirklich vernünftig, ein fehlbelastungsschaden am anderen bein würde dich sicher sehr ärgern!
    cooles tomboy outfit! und hellblau :-)))
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe wirklich nicht gedroht, ich schwöre! Aber weite Hosen trage ich natürlich trotzdem - später wieder :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  2. Schön, dass der Gips doch runter konnte. Das macht vieles leichter. Unter anderem auch die Wahl des Outfits :) Und Sneakers haben ja gerade Saison. Also schön flach am Boden bleiben. Ich drücke dir die Daumen, dass es jetzt stetig besser wird.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bleibe am Boden, alles andere wäre mir gerade auch zu gefährlich :-) Und ich genieße es, dass die Hosenauswahl jetzt ein wenig größer ist.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  3. Juhuu, ein erster "Schritt" ist gemacht! Ich freue mich sehr für Dich. Du gefällst mir auch in Sneakers. Also schön den Ball flach halten :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin ein Grund, neue Sneakers zu kaufen ;-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  4. Und der Arzt hat doch deine Krücken-Gymnastik-Bilder gesehen und ein Einsehen gehabt! ;D Freue mich sehr für dich, dass der Gips ab ist, wenngleich ich das mit dem olfaktorischen Gedöns lieber nicht gewusst hätte. ;D

    Na dann lass uns gemeinsam erhobenen Hauptes in Sneakers durch die Gegend schreiten. Nach der Verstauchung konnte ich ewig nicht mit Absätzen laufen (nicht mal vor dem Spiegel stehen) und nun habe ich mich endlich dran gewöhnt und den Knöchel freut's ehrlich gesagt auch. ;)

    Lieben Gruß,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, er hat die Bilder nicht gesehen *grins* Die Absätze sind für den Rest des Jahres wohl gestrichen. Aber ich schätze, ich komm durch :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  5. Oh Fran wie schön :)) Und wie schick Du wieder aussiehst. Pass schön auf Dich auf. Sneakers sind ne coole Sache! ;)
    Liebe Grüße Tina <3

    AntwortenLöschen
  6. Schön, das freut mich, dass Du auf dem Weg der Besserung bist.
    Wenn Du Angst hast, dann ist das Skifahren nichts für Dich, da hast du recht. Angst ist nie ein guter Begleiter.
    Schick siehst Du aus. Die Hose ist wirlich extremst lässig. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, vielleicht werde ich ja mutig, wenn ich erstmal wieder laufen kann.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  7. Super, dass dein Fuß wieder frische Luft atmen darf ;-).
    Loafers würden übrigens auch ganz hervorragend zum Outfit passen... (das sage ich nur, weil ich ein Argument suche, warum ICH die auch unbedingt brauche. Und haben muss..). Es müssen also nicht immer nur Sneaker sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Loafer gehen auch. Ich fürchte nur, die verliere ich beim Humpeln, denn das einzige Paar, das ich habe, sitzt ziemlich locker. Ich probier es mal aus :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  8. Was für eine Headline, da musste ich als alter Culotte-Fan gleich zwei mal lesen :D - aber in Deinem Zusammenhang versteh ich das sehr sehr gut ;). Meine Schwiegermama hat sich letzten Samstag den Fuß gebrochen… ich erzähl ich lieber mal nicht, was Ihr noch bevorsteht… Dir wünsch ich gute Besserung und treib es nicht zu wild!

    Noch kurz zum Look - was ist das bitte für eine lässige Hose!!!!

    GLG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, und dabei bin ich in Headlines doch eine bekennende Niete. Deine Schwiegermutter tut mir leid. Seid ganz lieb zu ihr, das ist superätzend, wenn man von jetzt auf gleich nicht mehr laufen kann....
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  9. Wie schön, liebe Fran! Ich freue mich für Dich! Und sonst .... ganz fran-like Dein Look :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich auch immer noch. Und in ein paar Wochen, dann laufe ich wieder!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  10. Ach herrje .. arme Maus! Ich drücke dir alle Daumen die ich habe, dass sich das alle noch ratz-fatz in Wohlgefallen auflöst!
    Mein Mann hat zur Zeit auch ein Knie-Zipperlein und er kann ganz schööön leiden. Ist bei ihm jedoch nicht soooo schlimm wie bei dir. Er humpelt so vor sich hin und leidet. *g*
    Ich hab mich total in deine Jacke verkuckt.. verdammt warum gibt es noch kein Internet wo man so durch den Bildschirm greifen kann um sich so rauszugreifen was einem gefällt! :D
    Na ja.. ist vielleicht auch gut so, will dich ja nicht so krank da auch noch frieren sehen! :-*

    viele liebe Grüße und
    noch eine superschnelle-gute-Besserung
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, im Leiden bin ich aber auch wirklich seeeehr gut :-) Und vor allem laut! Die Jacke gibt es fast jedes Jahr in ähnlicher Form bei Zara. Nicht genauso, aber immerhin ähnlich :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  11. Ach je, liebe Fran, da hat der Maulwurf (wir sagen hier Ster in Bayern) aber bei Euch im Garten auch ganz schön gewütet! Kommt bei uns leider auch immer wieder vor. Kürzlich habe ich gelesen, dass man leere Flaschen in die Maulwurfshügel stecken soll, wenn starker Wind geht, denn das soll die Maulwürfe angeblich vertreiben.
    Froh bin ich vor allem, dass etwas anderes weg ist, nämlich Dein Gips. Und man sieht es Dir richtig an, wie sehr Du Dich erst freust! Super cool, wieder Dein Look und dass Deine Familie das selber Kochen leid ist, das glaube ich sofort. Wissen Sie jetzt endlich, was sie auch in der Hinsicht an Dir haben?
    Das das mit Deinem Fuß weiterhin in Sachen Genesung gut läuft, wünscht Dir von Herzen, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Maulwurf mag uns und unseren Garten unglaublich gern. Ein paar Jahre hatten wir Ruhe, weil die Katze gern mal einen Maulwurf gejagt hat. Aber kaum ist die Katze weg, ist der Maulwurf wieder da. Ich glaube, wir haben schon alle Geheimtipps gegen die Viecher durch, von Flaschen über Blumentöpfe bis hin zu Karbid. Hat alles nicht geholfen. Dann soll er halt Spaß haben, der Gute :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  12. Hi Fran,

    halleluja! Der Gips ist ab! Glückwunsch!

    Mecker abernicht über Culottes, sei froh, dass es sie wieder gibt! ;-) Was hättest Du denn sonst angezogen die letzten Wochen? Ich mein, davor gabs ja ein paar Jahre ausschließlich nur "Skinnies" zu kaufen. Also ich für meinen Teil bin froh, dass man auch endlich wieder Alternativen zu letzteren erstehen kann.

    Dein Outfit finde ich aber klasse. Die Hose, das Tuch, die Lederjacke und ja, vor allem die Superstars (ich stehe gerade auf Adidas, am besten so "Oldschoolzeugs").

    Glg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Culottes auch unheimlich gern, aber nach fünf Wochen täglichem Culottes-Tragen brauche ich mal Abwechslung :-) Die Superstars sind klasse, selbst Töchterlein hat sich inzwischen welche gekauft. Und ich liebäugle gerade mit den Top 10 hight. Die hatte ich mit 20 schonmal und fand mich endcool damals :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogparade: Die schönen Seiten des Älterwerdens

Gegengewicht zu braun: Hosenanzug in grün

Der 18. Geburtstag und Fran im Blazerwahn