Direkt zum Hauptbereich

Urlaubs-Outfits und ganz viel Valencia


Erwähnte ich eigentlich schon, wie schön Valencia ist? Ich liebe 
Altstädte - das wird wohl mit meinem Faible für Geschichte zusammenhängen - und Valencia hat eine der schönsten Altstädte Spaniens, die ciutat vella. Ihr Mittelpunkt ist die Kathedrale mit der Plaza de la Reina (Platz der Königin). Am besten betritt man die Altstadt durch das ehemalige Stadttor Torres de Serranos, das vor mehr als 600 Jahren erbaut wurde. Erst 1895 wurde übrigens die Stadtmauer von Valencia niedergerissen, um Platz für die Stadt zu schaffen. Die Torres de Serranod sind der zweithöchste Aussichtspunkt in der Altstadt und weit weniger bekannt als der Glockenturm der Kathedrale. Deshalb haben wir die Gelegenheit genutzt und sind der Schlange an der Kathedrale entgangen.

Die Torres de Serranos bilden den Eingang zur Altstadt vom Turin-Park aus. Sie sind ein ehemaliges Stadttor.
Die bescheidenen Stadttore sind noch erhalten. 

Diese Treppen hoch- und runter zu rennen dürfte ein hervorragendes Fitnessprogramm gewesen sein. Und günstiger als jedes Studio ;-)

Der Blick von den Türmen über die Altsdt ist traumhaft.
Jetzt aber weiter, bevor es zu heiß wird. Spätestens am Mittag ist die Hitze im Hochsommer nämlich schwer auszuhalten. Dann sollte man eine Abstecher zum Stand einplanen. Aber erstmal geht es zur Kathedrale, über die Plaza de la Reina und ab in die quirligen Straßen und Gassen der Altstadt. Hier sind selbst die Straßenschilder eine Augenweide. Ganz zuschweigen von den alten Patrizierhäusern, den liebevoll bepflanzten Balkonen. Ein bisschen Abkühlung gibt es an den zahlreichen Springbrunnen, die einem überall begegnen.

Das Herzstück der Altstadt: Die Kathedrale. Die Valencianos nennen sie "La Seu". Der bau dauerte übrigens lockere 500 Jahre.

Und selbst die Straßenschilder sind einfach nur schön.
Einfach nur eine Uhr an ein Gebäude dengeln? Nix da. In Valencia muss es schon etwas aufwendiger sein.
Da ist einfach jedes Haus ein Hingucker.
Und Street-Art gibt es auch. Haufenweise. Kunst können die nämlich ebenfalls.
Wird es zu heiß, sucht man sich am besten ein schattiges Plätzchen in einem der zahlreichen Parks in der Stadt. Der größte dieser Parks ist der Turia-Park. Er wurde im trockengelegten Flussbett des Turia angelegt. Ende der Fünfziger hatte man sich entschlossen, den Fluss nach einem verheerenden Hochwasser umzuleiten und das Bett direkt am Rande der Altstadt trocken zu legen. Eigentlich hatte man geplant, das Flussbett für eine Stadtautobahn zu nutzen. Gut, dass die Befürworter eines Parks sich durchgesetzt haben. Jetzt zieht sich über mehr als sieben Kilometer eine grüne Lunge rund um mehr als die Hälfte der Altstadt. Spielplätze, Sportanlagen und Bühnen wechseln sich mit Rasenflächen, Blumen und Palmen ab und laden zum Picknicken ein. Ein schattiger Platz, an dem man die Füße ins Wasser stecken kann, findet sich hier überall.
Der Turia-Park ist allerdings beileibe nicht der einzige Park in der Altstadt. Ein botanischer Garten, der königliche Park und der Glorieta-Park mit seinen riesigen Feigenbäumen, die in dieser Größe wohl einzigartig in Europa sind, sind weitere Parks in oder an der Altstadt, die wirklich sehenswert sind.

Der Turia-Park ist mehr als sieben Kilometer lang und ein paar Hundert Meter breit. Und er ist wunderschön.
Auf den Wiesen ist picknicken übrigens ausdrücklich erlaubt. Viele Valencianos verbringen hier ihre Mittagspause.
Mitten im Park tauchen plötzlich Jahrhunderte alte Brücken auf. Die führten einst über den Fluss Turin.
Der Fluss ist umgeleitet. Aber Wasser gibt es im Park natürlich immer noch.
Erfrischung gefällig? Dann ab mit den Füßen ins Wasser. Oder über den Mini-Wasserfall balancieren. Nein, ich habe es nicht ausprobiert. Aber meine lieben Töchter ließen sich das natürlich nicht entgehen.
Im Glorieta-Park wachsen riesige Feigenbäume, die in dieser Größe in Europa einzigartig sind.
Im nächsten Leben werde ich übrigens Baum-Umarmer, habe ich beschlossen.
Nach einer Pause mit Eis im Park seid ihr für heute entlassen. Ab an den Strand :-) Von der Altstadt aus ist das in gut 20 Minuten per Metro zu machen. Oder man leiht sich ein Fahrrad und fährt durch den Turia-Park bis fast zum Hafen. Die Strecke ist allerdings so traumhaft, dass man Gefahr läuft, niemals anzukommen.

Liebe Grüße
Fran


P.S. Die Ü30-Blogger starten heute eine neue Aktion. „We love summer“ heißt das Motto diesmal. Am Mittwoch findet ihr hier einen Beitrag dazu, denn Sommer hatten wir in Valencia satt :-)

Kommentare

  1. Guten Morgen Fran, danke für den Stadtspaziergang. Sieht wirklich toll aus dort. Wäre auch was für mich, im Herbst, oder Frühjahr :) Deine Looks sind trotz Urlaub gestylt. Toll. Wäre echt schlimm gewesen, wenn der Schöne Park eine Stadtautobahn geworden wäre.
    schönen Wochenbeginn, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will unbedingt auch noch einmal im Herbst oder im Frühjahr nach Valencia, um die Stadt bei etwas niedrigeren Temperaturen zu erkunden. Und wer braucht schon Stadtautobahnen, wenn er Parks haben kann :-)

      Löschen
  2. moin! hach herrlisch! wirklich eine wunderschöne stadt das. sogar mit strand - was will man mehr!
    aber dass du in deinem alter shorts trägst - also nee ;-P
    schöne woche! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ey, isch bin voll der Rebell ;-) Ja, die Stadt ist wunderschön. Und ein Strand als Dreingabe sorgt immerhin dafür, dass der Nachwuchs nicht nörgelt *grins*

      Löschen
  3. Schön, schön, schön! Das war mal ein netter Ausflug durch Valencia, danke fürs Teilen. Der Motivation ist das allerdings nicht zuträglich. Mir ist jetzt nämlich eher nach Stadtbummel als danach, hier klar Schiff zu machen. Aber irgendwas is ja immer. ;)

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh ja, die Sache mit dem klar Schiff steht hier auch an. Aber seien wir ehrlich: Das läuft nicht weg.... ;-)

      Löschen
  4. Valencia ist wirklich eine Reise Wert, wie alle anderen Städte in Spain auch - "yo amo España"!
    Die Fotos sind wunderschön und macht Lust auf "Wiedersehen"!
    LG und einen schönen Start in die Woche!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yo amo Espana tambien :-) Und Valencia und ich, wir werden uns wiedersehen. Da bin ich absolut sicher!

      Löschen
  5. Vielen Dank für die Stadtführung. Mit dem Text solltest Du Dich unbedingt beim Valencia Tourismusamt bewerben. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schreibe ich auf meine Liste für in ein paar Jahren, wenn ich mir einen Wohnsitz in Spanien suche :-)

      Löschen
  6. Das ist ja eine schöne Stadt und die Kathedrale finde ich beeindruckend. Valencia hatte ich jetzt mal wieder gar nicht mehr auf dem Schirm. Haste sehr schön zurück in meinen Reisekopf gebracht :) und das Outfit vor der gesprayten wand kriegt ein extra Sternchen von mir. Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kirchen können sie, die Spanier :-) Und Graffitis auch. Ich habe eine Gasse gefunden, in der wirklich jede Wand besprüht war. Das war irre.

      Löschen
  7. Danke für die schönen Bilder und Eindrücke. Valencia steht ab sofort auf der Reiseliste :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir auch. Es wird langsam unübersichtlich auf dieser Liste...

      Löschen
  8. :-) Das war ein ausgesprochen schöner Stadt-Spaziergang, liebe Fran!
    Ich glaube, ich sollte Valencia auf meine To-Do-Liste setzen.
    Dir noch eine schöne Woche und ganz liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stadtspaziergänge sind für mich das Schönste am Urlaub. Und wenn die Stadt so schön ist wie Valencia, dann bin ich rundum glücklich :-)

      Löschen
  9. Wie schön, es gibt noch so vieles, wo ich (wieder) hin muss. Ich bin mir sicher, ich war als Kind mal dort. Als Tagesausflug, aber ganz sicher bin ich mir nicht. Damals hat mich der Strand immer mehr interessiert und die Stadtausflüge waren eher lästig.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mit ungefähr 20 schon mal mit dem Auto durch Valencia gefahren, aber ich habe mich ehrlich gesagt an nichts erinnert... Allerdings sah ich das damals genauso wie du. Erstmal Strand, Stadt ist überflüssig ;-)

      Löschen
  10. Dein helles Outfit begeistert mich. Jetzt darfst du das bitte gleich mal zu mir senden. Lülüüüüü...;-) Naja und wie gern ich Städtetouren unternehme weißt du ja auch! Du hier ich in Antwerpen! Bin auf deinen Beitrag Mittwoch gespannt. LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Antwerpen muss ich mir aber auch noch ansehen, daran bist du schuld :-) Und von hier aus ist es nichtmal so wirklich weit bis dahin. Mal sehen, ob ich das im Herbst schaffe? Amsterdam stände auch noch auf der Liste, das könnte man ja vielleicht verbinden.

      Löschen
  11. Eine tolle Stadt und dann noch am Meer, besser geht's nicht. Deine Bilder sind machen Lust, dort durch die Straßen und Parks zu bummeln. Deine Urlaubsoutfits sind klasse, lässig und luftig. Zum Glück hast Du sie wieder. Der helle Jumpsuit ist super schön.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so froh, dass ich den Koffer zurück bekommen habe... Obwohl es heute so aussieht, als wenn die Zeit für luftige Outfits erstmal vorbei ist, leider.

      Löschen
  12. Deine Outfits und dein Reisebericht aus Valencia sind wirklich toll. Heute habe ich auf der externen Festplatte nach den Fotos aus der Horchateria gesucht und sie natürlich auch gefunden. Mein letzter Urlaub in Valencia ist nun auch schon wieder 4 Jahre her. Diese Stadt und ihre Umgebung ist für mich sehr stark mit Kindheitserinnerungen verbunden. Durfte ich dort doch einen großen Teil der schönsten Zeit meiner Kindheit verbringen, an die ich mich noch erinnern kann und immer wieder auch Zeiten in meiner Jugend. Hut ab, dass ihr euch bei der Hitze im Turia Park aufgehalten habt. Das letzte Mal war ich in der Hoffnung auf nicht ganz so heiße Zeit Anfang Juni in Valencia. Ausgerechnet in dem Jahr gab es dann als vollkommene Ausnahme schon im Juni Temperaturen von über 30 Grad. So überhaupt nicht mit dem Lebensrhythmus der Südländer vertraut, kam mein Mann als typisch deutscher Tourist bei der Hitze dann auch noch auf die glorreiche Idee mittags eine Stadtrundfahrt im Bus zu machen. Mein Kreislauf hat so schlapp gemacht, das ich dachte mein letztes Stündlein hätte fast geschlagen. Am Strand sind wir dann in einem Restaurant mit Klimaanlage zum Essen gegangen. Ein unbeschwerter Strandgenuß war danach leider nicht mehr drin. Meine Wohlfühltemperatur liegt inzwischen ja auch maximal bei 25 Grad. Das war in Kindertagen noch deutlich anders :)
    Schön das deine Koffer wieder aufgetaucht sind und du somit Gelegenheit hast, dir die Urlaubserinnerungen noch in anderer Form als mit den Fotos zu versüßen.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich so sehr über deine tollen Valencia-Fotos auf Instagram gefreut gestern! Mehr davon! Ich finde es toll, dass du der Stadt schon seit Kindheitstagen verbunden bist. Im Park konnte man es dank der vielen schattenspendenden Bäume hervorragend aushalten, allerdings liebe ich Wärme auch sehr und 25 Grad sind mir für einen richtigen Sommertag viel zu wenig ;-) In der Mittagshitze allerdings eine Stadtrundfahrt im Bus - au weia. DAS ist hart.

      Löschen
  13. Wunderhübsch sieht es dort aus! Irgendwie erinnert's mich aber doch an Barcelona. ;)
    Am besten find' ich aber den Feigenbaum - Hammer! Den hätte ich auch gern live gesehen. Und das Teil, das Du auf dem Foto darunter trägst - was war das noch gleich? Hattest Du schon irgendwann mal an, oder? Sieht super an Dir aus!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, in Teilen ist es Barcelona ähnlich. Aber die Altstadt ist anders, dort stehen viel mehr große Patrizierhäuser als in Barcelona, die Straßen sind breiter und Valencia muss vor 500 Jahren viel wohlhabender gewesen sein als Barcelona. Die Feigenbäume waren der Hit. Unglaublich groß und beeindruckend. Dabei stehen die wirklich mitten in der Stadt. Das Teil darunter ist eine Shorts, die ich kürzlich in London gekauft habe - auf dem Markt für ein paar Pfund. Zusammen mit dem Top sieht es fast wie ein Jumpsuit aus.

      Löschen
  14. Der Beitrag ist ja perfekt fürs #modejahr2016 im August mit dem Urlaubsthema. Ich kann von Shorts übrigens nicht genug sehen :) .
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Fran! Danke für diesen wunderschönen Beitrag über Valencia! besonders die Bilder der Altstadt fand ich echt toll, weil ich bei jeder Stadt auch zuerst schaue, wo sie ist! Auch der Turia Park ist ja wirklich sehenswert. Das Outfit mit dem weißen Kleidchen gefällt mir am besten, aber man muß es tragen können und Dir steht es supi-dupi! Wünsche Dir noch einen schönen Sommer, Nessy (www.salutarystyle.com)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ehrliche Meinung oder unehrliche Werbung?

Was man mit fast 52 eigentlich tun sollte und tatsächlich tut :-)

Rock mit Entenarsch an Dauerwerbesendung