Direkt zum Hauptbereich

Erster Blick auf die Herbsttrends

Eigentlich wünsche ich mir ja, dass der Sommer bleibt. Naja, was heißt hier bleibt - so richtiges Sommerwetter hatten wir hier im Norden in diesem Jahr gefühlt immer nur drei Tage lang... Inzwischen werden die Tage fühlbar kürzer und demnächst ist dann wohl endgültig Schluss mit der Hoffnung auf 30 Grad. Dann heißt es wieder Shorts und Sommerkleider einmotten und so langsam die Pullover rausholen. *schluchz*

Und da wären wir dann auch schon bei der Frage: Was tragen wir denn im Herbst so? Die Zeitschriften überbieten sich gerade mit den neuen Trends und auch online ist schon Einiges zu finden. Und klar sind wir ja alle schon erwachsen und rennen Trends niemals hinterher ;-) Genau genommen tragen wir sowieso nur, wozu wir Lust haben und wenn wir einen Trend aufgreifen, dann nur, weil er zu uns passt. Erwachsen bin ich zwar auch, aber trotzdem mag ich es, ab September durch die Läden zu bummeln und zu schauen, wohin der Trend-Zug fährt. So ganz unbeeindruckt lässt mich der nämlich trotz meines Alters nicht.

Ganz oben auf der Trendliste: Samt. Samtblazer, Samtblousons, Samtblusen, Samthosen - die Invasion von Samt ist in einigen Online-Shops schon spürbar. Irgendwann, vor vielen, vielen Jahren gab es schon einmal den Samt-Overkill. Ob ich da mitmache? Keine Ahnung. Immerhin bin ich im Besitz eines Paares Samtpumps :-) Als ich die kaufte, guckte die gesamte Familie etwas schräg. Tja, nun dürfen sie stolz auf mich sein. Ich hatte damals schon eine Trend-Spürnase *grins*



Wesentlich lieber ist mir Trend Nr. 2: Lackleder. Von vielen immer noch ein bisschen in die Rotlicht-Ecke gedrängt finde ich Lackleder, ob Schuh oder Jacke oder Hose, einfach klasse. Auf meine Lacklederhose, die die letzten Monate im Winterquartier verbrachte, freue ich mich jetzt schon. Ihr kennt sie aus zwei Posts: Hier und hier. Ein Blouson mit Lackleder-Einsätzen hängt schon seit Jahren im Schrank, Stiefeletten aus Lackleder ebenfalls.



Dann hätten wir da noch einen Trend, der mit ziemlicher Sicherheit an mir vorbeigeht: Karos. Och nö, da setze ich wohl aus. Genauso wie bei Schluppen- oder Rüschenblusen. Rüschen trug ich zuletzt vor gefühlten 100 Jahren, als ich noch Turniere tanzte. Mitte der 80er waren Rüschen an Turnierkleidern der letzte Schrei. Nunja, eine Wiederholung an mir  schließe ich mal kategorisch aus :-) Genauso wie die der 70er. Schlaghosen sind durchaus ok, aber diese Muster... Ich erinnere mich noch genau an eine völlig irre Tapete, die seit der Fußball-WM 1974 die Wände des Esszimmers meiner Eltern zierte. Äh ja, beim Anblick dieses Tapetenmusters war zumindest Übergewicht ausgeschlossen... Und da ich mit Mustern sowieso sparsam bin, bleibe ich es wohl auch weiterhin.

Dann wäre da noch der Uniform-Trend. Mit Uniformjacke läuft man bei mir schon immer offenen Türen ein. In meinem Vorleben muss ich wohl einmal ein Zirkusdirektor gewesen sein :-) Diverse zu diesem Beruf passende Jacken wohnen auf jeden Fall schon bei mir.



Was ich außerdem mag, sind Patches. Habt ihr auch schon hier auf dem Blog gesehen. Die eine oder andere findet sie vermutlich unpassend für eine Ü50erin. Ich nicht.


Und was kommt farbtechnisch auf uns zu? Soweit es im Moment zu sehen ist die übliche Mischung aus weinrot, das Jahr für Jahr einen neuen Namen erhält, grau, schwarz, braun und dunkelgrün. In diesem Jahr werden die Herbstfarben durch alles ergänzt, was metallisch schimmert. So ein silberfarbener Plissee-Rock... och, den könnte ich mir durchaus vorstellen. Silberfarbene Schuhe habe ich mir immerhin schon gesichert, sogar in zwei Ausführungen. Die zweite gibt es in den nächsten Tagen zu sehen. Gold dagegen kommt nur in den Safe. Nicht an mich.



Guckt man in die Online-Shops, findet man noch immer viel Sommerliches und so richtig trendig geht es auch noch nicht zu. Das ist gut, denn so habe ich noch ein bisschen Zeit, mir zu überlegen, ob Samt nicht doch einen Versuch wert ist. Und der Sommer hat auch noch die eine oder andere Chance, sich zu zeigen :-)

Habt ihr schon Lieblingstrends für den Herbst ausgemacht?
Liebe Grüße
Fran


Werbung - Mit Unterstützung von Peek & Cloppenburg





Kommentare

  1. Guten Morgen Fran, ich kann mich gar nicht entscheiden, ich mag die neuen Trend total gern. Auch die Schluppenbluse, wobei meine Schluppe ja auf ein Hemd aufgestickt ist, zählt das dann auch? :) Samt und Caro, da wär ich auch dabei. Samtloafer fände ich cool. Militär ja, das steht mir :)
    Mal sehen. Ich mag übrigens jeden einzelnen Deiner Looks.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufgestickte Schluppe zählt :-) Samt ist toll, vor allem im Winter, wenn es wirklich kalt ist. Ich schätze, daran werde ich nicht vorbeikommen.

      Löschen
  2. Seh nur mehr die Samtpumps, wie genial sind die denn! *kreisch *schwärm :D
    Die Farbe und auch Form ist super, hätte die auch gerne <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die auch auf den ersten Blick absolut grandios. Der Rest der Familie guckt immer noch schräg :-)

      Löschen
  3. Ja, ja, ob jetzt Marsala, Weinrot oder wie auch immer....dunkelrot kommt im Herbst (fast) immer. Was mich freut. Bei Samt werde ich zurückhaltend sein, dass weiß ich jetzt schon. Und Lackleder finde ich gut, es muss nur richtig kombiniert werden, dann sieht es auch nicht nach Rotlicht aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dunkelrot kommt immer, aber jedes Jahr mit einer eigenen Bezeichnung. Finde ich irgendwie witzig. Wobei mich genau genommen eher grün reizt.

      Löschen
  4. Da scheint das herbstliche Shoppen sehr günstig für mich zu werden, denn mit keinem der Trends kann ich was anfangen. Samt hasse ich - vor allem in Kombination mit weinrot. Deine Pumps finde ich allerdings genial (vielleicht ist das so wie mit dem Birkenstock-Ding... erst fand ich's gruselig und ein paar Mal zu oft gesehen und pling... nun hab ich selbst welche *g*). Und Lackleder sowie Uniformjacken mag ich echt nur an anderen. *seufz* Was'n Glück, dass ich kein Fäschblogger bin. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Fäschnblogger an sich muss auch mal Opfer bringen *grins* Weinroter Samt muss jetzt nicht sein, das sieht dann doch zu sehr nach der Robe der Kartoffelkönigin aus Kartoffelhausen aus. Aber es gibt ja noch das gute, alte Schwarz :-)

      Löschen
  5. Das einzige was ich farblich am Herbsttrend gut finde, sind die Farben Grün und Weinrot. Der 70er Look ist für mich passé, denn in Schlaghosen sehe ich, mit deutlich mehr Gewicht auf den Rippen als in den 70er, aus wie ein Gnom. Mit Karos hatte ich es noch nie. Mit Samt sowie Lackleder habe ich es nicht so wirklich. Deine Samtpumps und auch die anderen Outfits schauen wieder toll aus. Ob es noch was an neuen Outfits für den Herbst braucht, das checke ich erst noch mal. Vielleicht lässt sich der Sommer ja noch mal blicken ;) L
    Liebe Grüße und einen entspannten Freitag
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich doch sehr, dass der Sommer sich noch blicken lässt. Die Zeichen stehen günstig, ab Mitte der Woche soll es richtig heiß werden. Wäre toll, wenn das klappt! Dann vergess ich allen Samt der Welt gleich wieder :-)

      Löschen
  6. Gibt es schon Herbsttrends.
    Karo: alter Hut
    Leder/Lack: alter Hut
    Indianer/Cowbox: alter Hut
    Metallic: alter Hut
    Patches: mag ich ... werd ich mir aber nix kaufen. Meine alte Kutte, mit Patch nd Color, ist schon ewig im Müll. Und neue Trends die etwas weniger Büro sind, versuche ich dann doch eher aus dem Fundus zu bestreiten.
    LG Sunny
    Samt: jaaa....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch alte Hüte können hübsch sein :-)

      Löschen
  7. Samt nehme ich, Lackleder und Uniform. Über Lack gibt es demnächst einen Post. Ich brauche DRINGEND einen Samtblazer. Auch wenn das ein "alter Hut" ist, wie Sunny sagt. Silber ist sowieso meins, wenn es schön glänzt.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alte Hüte hin oder her, deinen Wunsch nach einem Samtblazer kann ich sowas von nachvollziehen :-) Allerdings bewahre ich meine Klamotten auch keine 20 Jahre lang auf. Da fehlt erstens der Platz und zweitens würde ich da heute rausfallen. Daher habe ich den viel zu großen Kram gern entsorgt :-)

      Löschen
  8. Also mein herz jubelt ja wenn es samt hört. Das ist immer so schwer zu kriegen und ich mag das wirklich gern. Patches sowieso. Mal gucken ob man das im Herbst noch richtig cool miteinander kombinieren kann.
    Ansonsten bin ich sowas von nicht bereit für den Herbst und noch komplett Trend-uninformiert ;)
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mich so umgucke, kommt Samt gerade ganz gewaltig. Ab Oktober dürfte es kein Problem mehr sein, Samt zu bekommen, denke ich! Aber vorher hätte ich auch gern noch eine große Portion Sommer.

      Löschen
  9. So, ich sage jetzt mal, dass ich Samt nicht mag!
    Bitte erinnere mich dran, wenn ich mir das erste Teil aus Samt gekauft habe. :)

    Schluppenblusen mag ich auch nicht. Also, an mir zumindest nicht. Ebensowenig wie Rüschenblusen.

    Und mit dem "weinrot, das Jahr für Jahr einen neuen Namen erhält" sprichst Du etwas aus, das ich auch gedacht habe.

    Nun denn, schauen wir mal, ob in diesem Jahr noch eine weinrote Schluppenbluse aus Samt bei mir Einzug hält.
    Ansonsten habe ich aber gerade so das Gefühl, dass den Modemachern in diesem Jahr nicht so richtig viel eingefallen ist.

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, ich erinnere mich daran. Du darfst mir meinen Text im Januar dann auch gern unter die Nase reiben :-) Wer weiß, vielleicht treten wir dann ja als Duo infernale im Rüschenblüschen an *kicher* Die Modemacher haben es aber auch nicht leicht. Das Rad jedes Jahr zweimal neu zu erfinden ist ja nun echt nicht einfach. Da würde ich mich auch ungeniert in den letzten 40 Jahren bedienen.

      Löschen
  10. Deine Outfits finde ich sämtlichst super, nur die Samtschuhe sind mir zu "barockig". Besonders genial ist deine Lacklederhose und ich freue mich auch schon darauf, dich darin hier noch ganz oft bewundern zu dürfen.

    Auf die Trends des Herbstes freue ich mich auch. Es ist zwar nicht alles so meins, wie z. B. der Uniform-Look, aber man muss ja auch nicht jeden Trend mitmachen und kann sich das Passende heraussuchen. Eine dunkelrote Schluppenbluse wäre schon mal was. Danach werde ich mal Ausschau halten.

    Und jetzt mal zum Werbepartner. Bei P & C kaufe ich sehr gerne. Die Auswahl ist einfach super und dort werde ich meistens fündig.

    Hab einen schönen Tag!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, barockig trifft es. Habe schon überlegt, ob ich mir dazu ein Shirt machen lasse: Brot? Sollen sie doch Kuchen essen. Oder bin ich da jetzt in der falschen Epoche?
      P&C ist klasse. Das war zweimal pro Jahr der große Ausflug in die nächste Großstadt, als ich Kind war. Da gab es dann die Winter- oder Sommergarderobe - hach, das war ein Event :-)

      Löschen
  11. Auch wenn ich noch nicht am Herbst/Winter denken möchte (ich genieße gerade noch die letzten Sonnentage), die "neuen/alten" Modetrends sind ganz interessant! Also,ein paar dieser Trends sprechen mich persönlich nicht direkt an, aber ich habe schon einige Teile davon.
    Sehr schöne Teile und Outfits hast du da rausgesucht, super Auswahl!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ehrliche Meinung oder unehrliche Werbung?

Was man mit fast 52 eigentlich tun sollte und tatsächlich tut :-)

Rock mit Entenarsch an Dauerwerbesendung