Direkt zum Hauptbereich

Leder und Laub


Erwähnte ich schon, dass Frühling und Sommer meine Lieblings-Jahrezeiten sind? Diese sonnnigen, warmen Herbsttage, in denen ich morgens mit dem Hund durch Nebelbänke laufe, an denen dann mittags die Sonne rauskommt ,das Laub gelb und rot leuchtet und die mit diesem ganz besonderen Licht aufwarten, haben allerdings durchaus auch was für sich. Wenn der Herbst immer so wäre, dann würde ich ihn ja in Sachen Lieblingsjahreszeiten vielleicht sogar gegen den Frühling tauschen :-)

Außerdem liebe ich den Herbst ein kleines bisschen, weil ich dann endlich wieder meine Lederhosen aus dem Schrank holen kann. Für die ist es spätestens im Mai einfach nur zu warm und ich verstaue sie mit einem weinenden Auge. Im Oktober dürfen sie dann wieder raus. Während ich früher Lederhosen nur zum Motorradfahren trug, dürfen sie seit sechs oder sieben Jahren im Herbst und Winter eigentlich immer sein. Manchmal bringt mir das allerdings komische Blicke ein, vorzugsweise bei Elternabenden. Ich bin immer davon ausgegangen, dass so eine Lederhose inzwischen in der Mitte der Gesellschaft eingetroffen ist. Ist sie aber wohl nicht. Nein, ich bin kein Prospect der Hells Angels, obwohl ich eine schwarze Lederhose trage ;-) Ich bin nicht gefährlich. Und ich bin auch kein loses Weib *grins*

Hier im Dorfe hat man sich an die Lederhosen erstaunlicherweise schneller gewöhnt als in der „großen“ Kreisstadt. Da soll noch mal jemand sagen, die Menschen vom Dorf seien konservativ. Sind sie nämlich gar nicht. Hier kann man eigentlich tun und lassen, was man will. Klar gibt es auch die neugierige Nachbarin aus der Klischeekiste, die vermutlich Buch darüber führt, wann hier der Rasen gemäht und die Fenster geputzt werden. Was sie allerdings mit diesem Wissen anfängt, entzieht sich meiner Kenntnis. Der Rest der Dorf-Menschen ist einfach nur herzlich, hilfsbereit und einem Schwatz nie abgeneigt. Außerdem kann man Backpulver, Eier und Alufolie jederzeit innerhalb von fünf Minuten irgendwo „ausleihen“. Das kann einem am Sonntagnachmittag auch schon einmal den Ruf retten. Nagut, der Großstädter hat dafür den Kiosk ums Eck. Der war unbezahlbar, als ich vor vielen Jahren in Düsseldorf gewohnt habe. Ich habe beim Einkaufen nämlich ständig die Kaffeefilter vergessen. Abends kam dann die Panik: Kein Kaffee am Morgen? Geht gar nicht. Also zum Büdchen (so heißt ein Kiosk in Düsseldorf) und nachfragen, ob die auch Kaffeefilter haben. Hatten sie. „Ist aber viel zu teuer“, befand der Büdchenbesitzer und schenkte mit einen. Am nächsten Abend stellte ich fest, dass ich schon wieder vergessen hatte, die blöden Filter zu kaufen. Als wieder zum Büdchen. Das Spiel haben wir tatsächlich wochenlang gespielt. Der Büdchenbesitzer zückte schon den Filter, wenn er mich die Straße langkommen sah.

Zurück zur Lederhose. Diesmal habe ich provokanterweise zum schwarzen Outfit auch noch eine Lederjacke kombiniert. Immerhin ist es Wildleder. Die Farbe passt einfach in den Herbst. In den Frühling auch, hoffe ich doch. Ab April nenne ich die Farbe einfach rehbraun, dann passt das. Falls sich einer über die Schleppe wundert: Das ist der Pulli. Der geht hingen bis zu den Kniekehlen, vorn ist er kurz. Ich mag das :-)

Springen mag ich auch. Das geht nämlich wieder. Vor den Kandidatinnen bei GNTM ziehe ich übrigens künftig den Hut. Die können beim Springen, Rennen und irgendwo in der Luft baumeln tatsächlich noch entspannt lächeln. Das werde ich wohl nicht mehr lernen. Aber so furchtbar ist es ja auch nicht, wenn man sieht, dass ich Spaß für ne Mark habe ;-)









Liebe Grüße
Fran

Lederjacke: Sandro
Pullover: COS
Lederhose: H&M

Schuhe: Zara

Kommentare

  1. Guten Morgen, da springste ja wieder :) Tolle Bilder. Der erste Textabsatz, na ich liebe Herbst wenn er sooo ist. Herrlich. Gestern war fast so ein Tag, nur ohne Nebel. Golden. Herrlich.
    Die Farbe der Jacke ist sooo schön. Ganz klasse. Toll mit der Lederhose kombiniert.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so befreiend, endlich wieder in der Welt herumhüpfen zu können :-) Morgen früh ist der letzte Physio-Termin und dann ist hoffentlich demnächst alles wieder gut. Irre, wie lange alte Knochen brauchen, um zu heilen *grins*

      Löschen
    2. oh ja ich hiffe ich breche mir so schnell nix. Ab Besten gar nie mehr ein Bruch. Für uns Beide ;)

      Löschen
  2. da huppt ´se wieder! :-)
    sehr erfreulich :-)
    das schwarz mit dem goldigem braun zu entschärfen war eine prima idee - teint-mässig! diese jacke ist echt die anschaffung des jahres!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, der Teng muss ja dann auch mal unterstrichen werden *kicher* Die Jacke passt irgendwie fast immer. Die hab ich ganz doll lieb :-)

      Löschen
  3. Schön, dass Du wieder wie ein Rehlein durch die Wälder hüpfen kannst. Mir gefällt die Lederhose mit der braunen Jacke :)So eine dicke Lederhose könnte ich im Winter gut gebrauchen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wie ein Rehlein"... Kopfkino! Wie ich diese Bilder nun wieder ausm Kopp bekommen soll, weiß ich nicht. ;D Und ich schließe mich Beate an: die Lederjacke ist die Anschaffung des Jahres. Die Kombination aus Material und Farbe ist unschlagbar.

      Das mit den Kaffeefiltern ist ja süß - also vom Büdchenbesitzer. Nicht von dir. *g* Da könntest DU ihm ja mal nen Kaffee ausgeben, den hat er echt verdient. ;)

      Löschen
    2. Hihi - Reihenkommentar ...

      ich bin ganz bei Anna! Von wegen mit dem Kaffee ausgeben und so. UND mit Rehlein. Fran, das Rehlein ... ähm, ja ... - also, ... eh ... nein. Sorry. DAS dann doch nicht, Sabine! Nicht mal mit brauner WILD-Lederjacke ... *lach* :D Aber die ist wirklich hübsch.

      Du, Fran, sitzt so 'ne Lederhose eigentlich ordentlich? Vor vielen Jahren hatte ich mal eine, die neigte irgendwie zu blödem Faltenwurf und fühlte sich auch ganz schön steif an ... - die Modemathematik ging überhaupt nicht auf. Sind die Dinger heutzutage besser? Was genau liebst Du an den Teilen außer, dass sie an Deinen Beinen echt cool aussehen?

      Liebe Grüße an alle
      Gunda

      Löschen
    3. Rehlein - und das mir ;-) Ich fürchte, zum Rehlein fehlt mir die Grazie... Die hab ich an Kind, groß, vererbt. Muss so sein, denn sie hat sie und ich nicht *lach*

      Löschen
    4. Anna, ich habe total brav jeden Abend eine Flasche Rotwein da gekauft. Und diverse andere Dinge von Eier bis Brötchen :-) Quasi als Wiedergutmachung. Vermutlich war ich zeitweise für 60 Prozent seines Umsatzes verantwortlich. Das war aber auch praktisch: Man konnte bis spät in die Nacht quasi alles da kaufen, während damals noch der 08/15-Supermarkt um 18 Uhr schloss... Meine Kinder würden jetzt wieder die Augen verdrehen uns sagen "Mutter erzählt von vorm Krieg..." ;-)

      Löschen
    5. Gunda, wenn so eine Lederhose mal ordentlich eingetragen ist, dann sitzt die in allen Lebenslagen wie eine Eins. Labberig darf sie nicht sein, aber auch nicht so hart, dass man sie jahrelang eintragen muss. Dann zieht man sie nämlich ganz schnell wieder aus und nie wieder an, weil unbequem. Ich liebe die Dinger, weil die einfach ungeheuer bequem sind. Die machen alles mit. Quasi Stretch ohne Stretch. Außerdem sind sie winddicht und im Sommer zwar zu warm, aber ab 15 Grad niemals zu warm oder zu kalt - vorausgesetzt es ist Echtleder. Kunstleder ist in den letzten Jahren um Längen besser geworden, aber hat immer noch einen gewissen Sauna-Effekt, wenn die Temperaturen an die 20 Grad gehen.
      Ansonsten verzeiht eine Lederhose diverse Ungeschicklichkeiten im Umgang mit Schokolade (sehr wichtig) ;-), Belag auf dem Frühstücksbrötchen oder sonstigen Missgeschicken. Bis eine Lederhose durchgeweicht ist, muss es schon arg regnen und man kann sich quasi überall hinsetzen, ohne dass die Hose einem das übel nimmt. Und last but not least: Ich seh nicht aus wie ein Meeeeeedchen. Das ist im Umgang mit manchen Menschen der Spezies "Ich bin ein Mann und du nur eine Frau" ein nicht unbedeutender Vorteil. Und diese Typen gibt es häufig. Am häufigsten in der Politik.

      Löschen
  4. Coole Klammotten, tolles Laub. So golden mag ich den Herbst auch.

    Ja, ja, die Büdchen. Kenne ich. Ich hoffe, du hast dem netten Büdchen-Besitzer dann irgendwann mal einen frisch gebrühten Kaffee vorbei gebracht.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frischen Kaffee hat er nie bekommen, aber ich hätte ihm vom Rotwein abgegeben ;-) Wollte er aber nicht. Ich schwöre!

      Löschen
  5. Mit dem Herbst geht es mir wie Dir - ist er trocken und sonnig, kann er bleiben, ist er grau und nass, muss er weg. Deine Lederkluft ist klasse, da braucht es mMn die falschrumme Schürze gar nicht mehr um aufzufallen. Es sei denn, die Sitzheizung ist ausgefallen. LG Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber weißt du, was doof ist, wenn er weg muss? Er wird ersetzt durch den Winter. Und der ist hier in jedem Fall nass. Und noch kälter. Naja, aber auf Winter folgt Frühling und deshalb wird alles gut :-)
      Mit Sitzheizungen kann man mich übrigens jagen. Die find ich schrecklich. Wenn meine Kinder mich so richtig, richtig ärgern wollen, dann machen sie unbemerkt das Ding an.

      Löschen
    2. Echt? Die magst Du nicht? Ich LIEBE sie ohne Ende. Möchte niemals wieder ohne leben müssen!

      Löschen
  6. Die braune Jacke fügt sich ja mal grandios zu Herbstlaub und schmeichelt meinem Auge.
    Und das Dorf ist manchmal echt viel offener als man denkt, kann ich als alte Landmaus bestätigen :)
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sind Dörfer eigentlich so klischeebeladen? Andererseits: Großstädte sind das ja auch. Von wegen anonym bla bla. Letztendlich ist es so, wie man es sich einrichtet. Und ich mag mein Dorf :-)

      Löschen
  7. Das hätte ich jetzt auch nicht gedacht, dass eine Lederhose heutzutage noch provokant wirkt. Dann könnte man das gleiche ja auch über eine schwarze Bikerjacke sagen, püh... Also, ich finde diese Hosen gut, auch wenn ich selbst jetzt keine besitze. Nö, sie steht Dir gut! Schön cool und straight das alles!
    Hihi, bei Deinem Pullover denke ich spontan irgendwie an einen Frack. Na ja, der Poppes bleibt damit zumindest schon mal schön warm *lach*!! Also, ideal für Herbst-Sprünge durch das Laub! Eigentlich mag den Herbst schon recht gerne - wenn die Bäume noch bunt tragen, das Wetter mitspielt und es draussen so herrlich nach sonnenwarmen Laub duftet...

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte damit auch eher nicht gerechnet, zumal sogar der Kleinstadt-eigene Esprit-Shop die Dinger inzwischen führt ;-)
      Der Herbst-Duft ist wirklich toll. Ich musste heute früh über den Friedhof laufen, weil mein Auto in die Werkstatt musste und ich den Rest des Weges ins Büro zu Fuß erledigt habe. Dieser Friedhof ist ein riesiger Eichenwald. Das war sooooo schön :-)

      Löschen
  8. Gut schaust' aus - und schön, daß du wieder springen kannst. Ich mag diese gute-Laune-Postings von dir! ♥

    Viele Grüße aus dem sonnigen Süden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Und bei so lieben Lesern kann man nur gute Laune haben!

      Löschen
  9. Haben wollen!!! Unbedingt! Will auch zum Elternabend mit so 'ner Hose und doofe Blicke aushalten müssen. ;)

    Die Hose ist genial. Was anderes kann ich dazu nicht sagen. Doch, wohl... sie ist nicht nur genial, sie steht dir auch ebenso. Wie für dich gemacht. Das ganze Outfit ist super.

    Und der Post ist auch ganz toll. Ich habe ein paarmal richtig lachen müssen. Die Kaffeefiltergeschichte ist richtig klasse.

    Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auja, komm vorbei zum nächsten Elternabend und verpass auf keinen Fall die nächste Folge von: Zehntklässler können auf keinen Fall nur mit dem Lehrer ein Museum besuchen, da müssen Mütter dringend dabei sein ;-) Oder aber: Die armen Kinder können unmöglich täglich zehn Vokabeln lernen. Das ist Folter!
      Wer dann in solchen Hosen kommt, hat schon von Anfang an verloren *grins*

      Löschen
  10. Mal wieder meeeeegaaaa! Die Kioske heißen wohl überall anders. Das ist amüsant. Hier heißen sie "Wasserhäuschen" in Hessen. Ja, das ist schon eine Spezies für sich. Cos Label ist wie für dich gemacht, denke ich immer wieder!!! LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Essen hieß das Trinkhalle. Klang irgendwie nach Alkoholiker *kicher*

      Löschen
  11. Ein super Outfit Fran! Wenn ich Dich so sehe, möchte ich mich fast wieder in meine Lederhose reinhungern. Die sind nicht gesellschaftsfähig? Seit wann? Ich trug meine zur Konfirmation der Tochter.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Zur Konfirmation? Wow! Die Gelegenheit ist mir leider entgangen. Die jungen Damen haben beide auf eine Konfirmation verzichtet...

      Löschen
  12. Dorfidylle kann auch etwas schönes sein, man kann sich trotzdem flott anziehen und sich wohlfühlen, oder?
    Du hast für mich heute ein perfektes Herbst-Outfit - mit alles drin und dran was man braucht um elegant und gleichzeitig sportlich auszusehen! Klasse!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dorfidylle ist gar nicht so schlimm wie man immer denkt. Ich fühle mich ganz wohl hier :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ehrliche Meinung oder unehrliche Werbung?

Was man mit fast 52 eigentlich tun sollte und tatsächlich tut :-)

Rock mit Entenarsch an Dauerwerbesendung