Direkt zum Hauptbereich

Norddeutscher Sommer: Kleid über Hose

Kleid: Kenzo/H&M, Jeans: Sandro, Schuhe: H&M, Rucksack: Vintage 
Nach einem ganzen Monat Urlaub hat mich der Alltag wieder. Und nach einem Monat mit wunderbarem Wetter in Barcelona, Paris und Genf darf ich mich wieder an den norddeutschen Sommer gewöhnen, der in diesem Jahr vor allem mit flüssigem Sonnenschein von sich reden macht. Aber jammern hilft nicht, also leben wir mit dem, was wir haben. Als da wäre: Morgens hübsch kühl (immerin kann man nachts hervorragend schlafen, ohne eine Klimaanlage bemühen zu müssen), über Tag immer wieder mal ein Schauer (ist bestimmt gut für die Landwirtschaft) und, solange es bewölkt ist, um 20 Grad (da kommt man wenigstens nicht ins Schwitzen). Kommt die Sonne dann mal raus, steigt die Temperatur innerhalb von zehn Minuten gefühlt um zehn Grad (und erinnert einen daran, dass es mal sowas wie Sommer gab).

Mit dem Outfit könnte ich diesen Wetterkapriolen wunderbar trotzen, wenn ich denn willens wäre, mich der Jeans unterm Kleid regelmäßig zu entledigen und sie gleich wieder anzupellen, wenn die Sonne verschwindet. Habe ich im Büro übrigens tatsächlich gemacht, sehr zur Belustigung meiner Kollegen. Ich kam inklusive Jeans, arbeitete ohne - „Hä, hattest du eben nicht noch was Anderes an?“ - und verabschiedete mich zum Feierabend wieder mit Jeans.

Der genaue Zuschauer wird aber etwas ganz Anderes entdeckt haben: Sie trägt Absätze! Nachdem ich den Abiball in hohen Schuhen absolviert hatte und auch in Genf schlecht mit Sneakers im Sternerestaurant antanzen konnte, habe ich einfach mal meine alten Sandalen aus dem Keller geholt. Und siehe da: Einige Stunden lang geht es. Nein, ich werde jetzt nicht übermütig. Absätze bleiben eine Ausnahme. Aber ewig nur Sneaker zu tragen ist dann auch irgendwann öde. Und solange ich keine langen Wege hinter mich zu bringen habe, sondern einfach nur im Büro sitze, wo ich zur Not auch barfuss gehen könnte, habe ich mir das einfach mal erlaubt :-) Irgendwann bin ich dann richtig alt und es geht nix mehr. Also muss ich es ausnutzen, solange ich kann.

Richtig alt kam ich mir übrigens bei der Rückkehr aus Paris vor. Ich hatte wie immer mein Auto in Hamburg in der Nähe einer S-Bahn-Station abgestellt. Ich mache mich also nach der verspäteten Landung und einer kurzen Bahnfahrt gegen 23 Uhr auf, per Auto nach Hause zu kommen. Blöd nur, dass das Auto nicht mehr da stand, wo ich es gelassen hatte. Ich bin die Straße dreimal längs gegangen - kann ja mal vorkommen, dass man sein eigenes Auto übersieht. Pustekuchen - es war nicht da. Also flugs 110 gewählt, erklärt, dass ich gar kein Notruf bin, aber die Nummer der zuständigen Wache brauche, damit die mir erklären, dass sie das Auto abgeschleppt haben. Auf der Wache war der freundliche Polizist dann erstmal erstaunt, dass ich mein Kennzeichen nicht kenne (ich kann gerade mal meine Handynummer auswendig, aber das Kennzeichen doch nicht). Nachdem wir das Kennzeichen dann rausgefunden haben, stellt der freundliche Polizist fest: „Den haben wir nicht abgeschleppt“. „OK, dann ist das Auto geklaut“, hyperventilierte ich. „Einen Dacia klaut keiner“, behauptete der Polizist und fragte, ob ich denn ganz sicher sei, dass ich das Auto in ebenjener Straße abgestellt hatte.

Ich hyperventilierte noch mehr. „Na klar weiß ich das. So alt bin ich noch nicht, dass ich das vergessen habe“. Der freundliche Polizist bot mir dann an, entweder einen Streifenwagen vorbeizuschicken oder doch ganz eventuell vielleicht noch in der nächsten Seitenstraße nachzusehen, ob ich gaaaaanz vielleicht den Parkplatz doch verwechselt habe. Wir könnten, während ich nachgucke, ja einfach ein bisschen plaudern. War ja schließlich inzwischen Mitternacht und soooo gemütlich ist es da auch in Hamburg nicht. Ich nahm das Angebot dankend an und stapfte hyperventilierend in Richtung nächste Seitenstraße. Und was stand da? Genau! Mein Auto! Ich hätte den Polizisten knutschen können. Was ich ihm dann auch prompt mitgeteilt habe. Er verzichtete dankend, freute sich aber, dass ich mein Auto wieder hatte und er während des Dienstes endlich etwas zu lachen hatte. Na, und ich war selig :-)








Beim nächsten Mal schreibe ich mir sicherheitshalber auf, wo mein Auto steht. Oder poste ein Foto auf Instagram ;-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Liebe Fran,
    eigentlich bin ich nicht so der Fan von Jeans und Kleid aber dein Outfit gefällt mir sehr gut. Auch die hohen Schuhe stehen dir top!
    Das mit dem Auto kenne ich. Wenn ich in einer Garage parke suche ich wirklich jedesmal. Es ist echt schlimm mit mir. Mit meinen Alfa Mito habe ich aber keine Sorge das es wegkommt. Das würde nichtmal jemand nehmen wenn die Autotüre offen steht und der Motor laufen würde :-) Egal, ich liebe mein Auto trotzdem :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Garagen bin ich solche Suchaktionen ja gewohnt. Aber dass ich mich nichtmal mehr an die Straße erinnere, in der ich mein Auto abstelle, das ist neu. Wer weiß, vielleicht sind die Wechseljahre schuld ;-)
      Und hohe Schuhe mag ich einfach. Immer nur Turnschuhe ist es einfach nicht.

      Löschen
  2. Im Südwesten ist es im Sommer zum Glück immer so warm, dass ich auf eine zusätzliche Hose unterm Kleid verzichten kann. Finde ich gut, obwohl ich deine Kombination durchaus gelungen finde. Ist hier vielleicht eine Varianten für den Herbst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich muss in den Südwesten ziehen. Da Wetter in diesem sogenannten Sommer war in der Tag eher herbstlich. Und an Herbst mag ich noch nicht mal denken.

      Löschen
  3. Liebe Fran,
    ich bin ganz hin und weg von Deinem wunderbaren Hemdblusenkleid. Ein super schönes Muster! Das ist mit und ohne Jeans ein toller Look.
    Mit dem Auto ist mir mal ganz ähnliches passiert. Ich stellte es morgens in der Hektik vermeintlich in einer Tiefgarage ab und fand es dort abends nicht mehr. Die Polizeiwache war nur einen Katzensprung entfernt, auf dem Weg dorthin begegnete ich meinem Auto. Was war ich froh! Ich hatte vergessen, dass in der Garage am Morgen kein Platz mehr war.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    Sabine
    PS.: Die Absatzsandalen sind mir gleich aufgefallen. Sieht gut aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid ist toll, ich habe mich damals spontan verliebt, als ich es in der Hand hatte. Die Qualität ist nämlich, H&M-untypisch, richtig gut.
      Gut, dass du dein Auto gefunden hast, bevor du in der Polizeiwache angekommen bist. Das war mir wirklich mächtig peinlich :-)

      Löschen
  4. :-DDDD
    die polizei bietet ihren mitarbeitern bestimmt schulungen an wie man mit menopausalen damen, die ihr auto/hund/ehemann verlegt haben, umgeht ;-)
    dieses kleid ist immer noch sensationell! und mit den schühchen wirds richtig kapriziös - applausapplaus!!!
    aber immer schön vorsichtig!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bringst mich gerade auf Ideen - ich könnte Mann und Hund ja mal parken und nicht wieder abholen. Ich bin aber sicher, einer von beiden würde den Weg nach Hause finden. Und ich sag jetzt nicht, wer das ist *grins*
      Klar bin ich vorsichtig mit den Schühchen. Schon allein, damit ich sie öfter mal tragen kann. Ich fand mich nämlich todschick ;-)

      Löschen
  5. Ein richtig dickes Kompliment an diesen freundlichen und geduldigen Polizisten. Aber so was kann wirklich mal passieren, dass man mal Straßen verwechselt - ich glaube, dafür wäre ich auch die richtige Kandidatin. Mit dem Kleid-Hosen-Look hast Du eine gute Zwiebelvariante für wechselhaftes Wetter gefunden. Und die Schuhe sind ein Traum. Das freut mich, dass Du diese wenigstens stundenweise tragen kannst, denn es wäre wirklich schade, wenn die nur im Schuhschrank vor sich hin stauben müssten.

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich war völlig begeistert darüber, wie nett der Polizist war. Damals, als ich Hamburg gearbeitet habe und mein Auto regelmäßig abgeschleppt wurde (ich bin sehr kreativ beim Thema Parken) waren die nie so nett. Vermutlich sah der sogar gut aus. Ich hätte zur Wache gehen sollen ;-)

      Löschen
  6. Wow das Outfit ist Fran und ich liiiiiieeebe es!!! Keine Herzchen hier menno, am ipad ist das einfacher!;) Also mit drei Herzchen liebe ich es!!!
    Trag Du ruhig mal andere Höhen, tut Deinen Achillessehnen gut. Musst ja nicht lange machen :)
    Ach ich hab so lachen müssen, grad was für eine geniale Geschichte :)). Das könnte mir auch passieren weil ich mir in Parkhäusern nie die Ebene merke in der ich stehe und wenn die noch so tolle Namen haben.
    Genial und total süß der Polizist. Dann gibt es doch Polizisten mit Humor. Juhu. Dass die Situation für Dich nicht so toll war, kann ich mir gut vorstellen. Mein Auto würde übrigens mal nicht ab- sondern umgeschleppt. Also in der Seitenstrasse geparkt. Stell Dir mein Gesicht vor und das Zweifeln an meinem Geisteszustand als ich vor meinem vermeintlichen Parkplatz steh, da aber kein Auto mehr steht, sondern es steht in der Seitenstrasse umd die Ecke!
    Schönen Sonntag Fran, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denk mir die Herzchen und freu mich :-)
      Seitdem Ebenen in Parkhäusern Namen haben, kann ich mir die übrigens gar nicht merken. Eine "2" ging ja noch. Ein "B" meinetwegen auch. Aber "Argentinien"? Wer ist eigentlich auf eine so dämliche Idee gekommen? Und der Polizist war klasse!
      Warum schleppen die bei Euch Autos um? Ich musste meines immer im Freihafen abholen. Das ist mitten in der Nacht auch nicht unbedingt vergnügungssteuerpflichtig ;-)

      Löschen
  7. Sehr schick. Ich trage das so auch gern. Du hast nur eins vergessen: die Schwimmflossen :) Bei dem vielen Regen...

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ha ha... du bist 'ne Marke. *grins* Wie oberpeinlich ist das denn bitte? *2 x grins* Da warst du sicher für eine ganze Zeit Gesprächsstoff auf der Wache.

    Dein Outfit sorgt auch für Gesprächsstoff, wenn ich mir die anderen Kommentare so ansehe. Und ich stimme überein: WOW! Mir sind natürlich zu allererst die genialen Schuhe aufgefallen. Seeeeehr schick das Ganze!

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin hier zuhause auch seit Tagen Opfer blöder Witze. Die fragen mich immer, ob ich mein Auto in unsere Auffahrt gestellt habe oder zu den Nachbarn... ;-)

      Löschen
  9. Ich durfte letztens mit meinem Leihwägelchen zum Möbelschweden fahren... glücklicherweise nicht an einem Samstag aber ja, ich musste auch ziemlich suchen.
    Ansonsten mit meinem Auto ist es einfach, der hat ein persönliches Kennzeichen, das kenne ich im Gegensatz zu meiner Handynummer.
    Tolle Story könnte ich unterschreiben.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leihwägelchen - das sind ja auch noch erschwerte Bedingungen! Zur Not erkenne ich mein Auto nämlich am Kennzeichen. Naja, an den Buchstaben. Mein Zahlengedächtnis ist nicht so richtig gut ;-) Und ein persönliches Kennzeichen wollte ich nicht. Das überlege ich mir dann beim nächsten Auto!

      Löschen
  10. Einen Dacia klaut keiner... ;D Und Kleid über Hose mag ich ja total gerne. Ein wetterflexibles Outfit. Perfekt. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat das echt gesagt! Naja, vermutlich hat er Recht. Meinen Käfer hat auch nie jemand geklaut...

      Löschen
  11. Hallo liebe Fran,
    das Outfit ist genial! Mir gefällt die Kombination vor allem mit den Schuhen.
    Mir gefällt deine Uhr sehr gut, ist die zufällig aus der Flare Edition wie man sie hier finden kann? Mit denen liebäugle ich nämlich schon seit einiger Zeit.
    Puh das mit deinem Auto muss wirklich ein Schock gewesen sein, da hast du aber dann auch wirklich einen sehr netten Polizisten gehabt :)
    Ende gut, alles gut! Ich kann mir vorstellen, wie erleichtert du gewesen sein musst!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und alles Liebe,
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war wirklich ein Schock, aber inzwischen kann ich schallend drüber lachen :-) Die Uhr ist eine mehr als 25 Jahre alte TAG Heuer. Ich schätze, alles andere überlebt nicht so lange. Zumindest nicht an mir.

      Löschen
  12. Rudi und ich fanden sie auch klasse... Die Story vom verloren geglaubten Sohn... Äh Auto.... Das Hemd sieht super aus, vor allem zur schmalen Jeans sieht es super aus. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte echt geheult, wenn das Auto weg gewesen wäre. Ich mag es, auch wenn es ein Dacia ist *schluchz*. Ich schätze, der hat mein Auto beleidigt.

      Löschen
  13. Hallo, ein schönes Outfit, gefällt mir gut mit den Sandalen. Bei dem wechselnden Wetter kann man Kleid über Hose und dann ohne gut tragen. Das mit dem Auto kenne ich auch, aber ich konnte mich dann doch erinnern was für ein Glück.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment ist es gerade wieder warm, da darf die Hose wegbleiben. Aber diese Jahreszeit mit H, die kommt bestimmt...

      Löschen
  14. WOW What a difference a pair of shoes can make! Die stehen dir mega und du siehst super aus! Ich mag die Kombination sehr!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Schuhe machen eine Menge aus. Und ich konnte keine Sneakers mehr sehen. Zumindest für einen halben Tag. Heute habe ich wieder brav welche getragen.

      Löschen
  15. Haha, da hatte ich bei der Überschrift ja schon Lust zum Gucken. Das ist eine supercoole Kombination liebe Fan, die dir zudem noch 1a steht. Wow!!! Es lebe der norddeutsche Sommer! LG Sabina

    AntwortenLöschen
  16. Wow, super Outfit Fran! Die Fotos sind sehr schön, bin begeistert. <3

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst

Das Grauen hat einen Namen: Die Funktionsjacke