Direkt zum Hauptbereich

How to style basics: Die weiße Hemdbluse

Die Basic-Basic-Variante: Jeans, weißes Hemd, Pumps. Fertig. Ist mir aber etwas zu Basic.

Ohne Basics geht nichts, auch nicht bei mir. Meine Lieblings-Basics und wie ich sie kombiniere möchte ich Euch an den nächsten Sonntagen einfach mal vorstellen. Vielleicht ist ja etwas für Euch dabei :-)

Teil 1: Weißes Hemd, gern oversized

Zumindest in meinem Kleiderschrank ist es ein absolutes Basic: Das oversized geschnittene, weiße Hemd. Weiße Hemden oder Blusen habe ich in diversen Ausführungen, aber gerade mal eine davon entspricht dem Klischee der „Bürobluse“. Der Rest ist eher sportlich, lässig oder irgendwie anders.

Ich höre jetzt schon die Stimmen, die laut rufen: "Hemden sind doof. Die muss man bügeln".  Stimmt. Geht aber auch vorbei. Damit vertreibe ich mir die Zeit beim sonntäglichen Tatort, den ich eh selten gucke. Ich bin berüchtigt dafür, dass ich nach spätestens fünf Minuten eh weiß, wer der Mörder ist. Und bevor ich den Täter spoilere, bügel ich lieber.

Weiße Blusen oder Hemden haben aber auch einen absolut unbestreitbaren Vorteil: Sie passen zu allem. Da gibt es keine Kombination, die nicht geht. Am liebsten trage ich sie zu Jeans oder Lederhosen. Beispiele gefällig? Dann geht`s los:

Lederhose, Jeansjacke, Sneakers: Check

Weißes Hemd zu weißer Jeansjacke? Farbtupfer drauf und fertig.

Weißes Leinenhemd im Sommer mit ganz viel Grün.

Die Bürobluse. Geht auch zu beige mit etwas Farbzugabe, ohne dass ich ins Seniorenheim eingewiesen werde. Hoffe ich jedenfalls.

Obenrrum seriös, untenrum etwas ausgefallen. Die Bluse verleiht dem Rock wenigstens einen Rest Ernsthaftigkeit.

In der stattlichen Sammlung habe ich ein absolutes Lieblingshemd. Das habe ich irgendwann vor ungefähr drei Jahren bei Hasi und Mausi gekauft, weil ich die Länge bis zum Knie irgendwie witzig fand. Dass das Hemd so vielseitig einsetzbar ist, war mir damals überhaupt nicht klar. Es ist aus fester Baumwolle, absolut schlicht, hat eine durchgehende Knopfleiste und ist halt in erster Linie eines: Knielang. Es bügelt sich relativ fix, knittert mäßig und passt hervorragend in meinen Alltag. Ich kann es morgens aus dem Schrank ziehen und das Outfit bei Bedarf für Büro, Kinderkram und abendliche Termine dreimal ändern, ohne großen Aufwand zu betreiben.

Eigentlich hatte ich vor, es mit einem Gürtel über einer schmalen Hose zu tragen. Ich glaube, dieses Vorhaben habe ich nie umgesetzt. Denn das Hemd kann viel mehr. Klar kann man es einfach so über einer schmalen Jeans tragen. Für die Hunderunde schnell ein Hoodie drüber, fertig.

Ein Hemd - sechs Outfits

Im Winter geht es genausogut mit Lederhose wie mit Jeans und verträgt sich auch hervorragend mit einer Lederjacke obenrum. Selbst mit einem Leomantel kann es zusammenarbeiten - und der ist echt zickig. Das Hemd hat zwar zu viel Volumen, um es im Hosenbund zu versenken, aber man kann es prima umschlagen, so dass die Länge nicht mehr zu sehen ist. Im Frühling und im Herbst dient es als Basis für lange Pullover oder Shirts und macht zusammen mit Stiefeln ein Kleid daraus. Und selbst im Lagenlook unter einem Rock funktioniert es. Im Sommer ist es dann einfach ein schlichtes Hemdblusenkleid, das man je nach Geschmack mit farbigen Accessoires aufmotzen kann.

In den vergangenen 18 Monaten habe ich Euch das Hemd diverse Male hier auf dem Blog gezeigt. Meine liebsten Outfits damit gibt es heute nochmal an dieser Stelle. Ein Klick in die Bildunterschrift bringt Euch zum jeweiligen Post. 

Knopfleiste halb offen, eine Vorderseite des Hemdes in den Hosenbund gesteckt - die lässige Variante.

Mit schmaler Hose und Lederjacke versteht sich das Hemd bestens.

Es kann aber auch für sich alleine stehen und als Kleid fungieren. Die Partner dabei sind flexibel.

Grau-weißer Lagenlook im Herbst mit Pullover und Poncho.
Mit Patches und Overknees wird das Hemd zum Unterkleid.

Und selbst unter einem Rock macht das Hemd eine gute Figur.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Ideen mit auf den Weg geben :-)

Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. Liebe Fran,
    mit der Bluse kann man echt viel anstellen. Tolle Looks hast du da zusammen gestellt. Ich war (oder bin?) auch ein weißer Blusen Fan. Das Bügeln finde ich nicht weiter schlimm. Während des Fernsehens ist das doch prima.
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, die Blusen bleiben dir erhalten. Irgendein Weißton wird schon passen, oder geht weiß gar nicht mehr? Und das Fernsehprogramm lädt eh zum Bügelmarathon ein ;-)

      Löschen
  2. tonnenweise prima ideen!
    einen haufen arbeit hast du dir hier gemacht! gibt mind. 3 fleissbienchen :-) die anzüge gefallen mir durch bank - du bist aber auch der perfekte typ für weisses hemd!
    als ich anfing modezeitschriften zu lesen - 1990.... - da dachte ich ich muss jetzt unbedingt das empfohlene basic weisses hemd haben - war nicht wirklich der kracher an mir. das andere - das weisse basic t-shirt - war aber noch schlimmer....
    ich bin einfach nicht der typ für - in deinem lieblingshemd würde ich aussehen als wäre ich im nachthemd auf die strasse gegangen - hihi.
    was kommt als nächstes?
    xxxxx
    p.s.: gebügelt werden meine sachen ein letztes mal wenn ich fertig bin mit nähen - dann nie wieder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man die Fleißbienchen irgendwo gegen Schokolade tauschen? ;-)
      Die Sache mit dem weißen T-Shirt, damit bin ich auch noch nicht durch. Bisher war das nix. Ob das an den Shirts lag, weiß ich noch nicht. Ich vermute aber, es lag an mir *grins*
      Beim nächsten Mal kommen vermutlich Lederbüxen. Falls ich das vor London noch schaffe. Ich bin im Moment im Büro etwas überlastet...

      Löschen
  3. Cool! Mein Liebling ist die Bürobluse. :)
    Als Kleid macht sich dein Basic aber ebenfalls großartig!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Die Bürobluse? Die ist zwar hübsch anzuschauen, aber irgendwie echt unbequem...

      Löschen
  4. Was dir zu viel Basic ist finde ich total super. Wenn wundert es, ist genau mein Style. Die lässige Kombi mit Bundfaltenhose finde ich auch sehr schön. Normalerweise würde ich bei Bluse und Buntfaltenhose an einen spießigen Look denken. Aber die Bilder sind wunderbar lässig.
    Kannst du inzwischen wieder Absatzschuhe tragen oder ist das erste Bild älter?
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bundfaltenhose ist eigentlich der Inbegriff von Spießigkeit, aber irgendwie so cool geschnitten, dass sie doch wieder geht. Und die Sache mit den Absätze: Ich habe die Schuhe drei Minuten lang fürs Foto getragen. Heia, ich war froh, als ich wieder aus den Schuhen draußen war. Geht also nicht. Wird wohl auch nie wieder gehen.

      Löschen
  5. Sagenhaft, wie vielseitig Du hier diesen Klassiker kombinierst. Meine Bilder-Lieblinge sind die coole Variante mit Leo und tatsächlich auch die direkt schon elegant wirkende Mischung aus Bürobluse und beiger Hose. Letztere Variante trägst Du nämlich genau mit der richtigen, entspannten Lässigkeit, die es hier braucht. Bügeln liebe ich übrigens - besonders im Winter, wenn es kalt ist...

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Leo-Variante liebe ich auch :-) Und danke für das Kompliment!

      Löschen
  6. Deine Outfits mit der überlangen Bluse finde ich ganz toll. Aber ich wage mal zu behaupten, dass das nicht jede tragen kann. Dafür muss man auch ein Typ sein. Wahrscheinlich greifen deshalb auch die meisten Frauen zur Standardkombination wie auf Bild 1 gezeigt. Die finde ich übrigens auch ganz schick, besonders die silbernen Pumps.

    Von den Outfits mit der überlangen Bluse gefällt mir die Kleidervariante am besten. Mit dem Tuch als Gürtel und der roten Tasche/den roten Schuhen ist es einfach top!

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht wirklich witzig aus, was man mit dem langen Hemd so alles machen kann. Mir ist ehrlichgesagt noch nie aufgefallen, dass es immer das gleiche ist. Obwohl ich die Bilder alle noch auf dem Schirm habe.
    Ich habe zwar auch ein ziemlich langes (gestreiftes) von H&M. Da stand auch Kleid. Aber für ein Kleid ist es mir definitiv zu kurz. Könnte fas aus der gleichen Baureihe sein, ich vermute ich habe es 2-3 Jahre.
    LG Sunny

    P.S.: Aha. Da hat noch jemand am Layout geschraubt. Sieht gut aus.

    AntwortenLöschen
  8. Uii was für ein toller Post. Also ich liebe alle !!! Outfits mit dem langen Hemd! Alle!!! Ich hab auch so ein Teil, lang mit Streifen. Ich kriegs an mir Moppel einfach nicht gestylt :(
    Der Jeansrock ist der HAMMER ! echt klasse und das Outfit mit Kuschelhoppel mit Puschelschwänzchen... hach...
    Ich mag das Layout ;)
    Schönen Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  9. Schick! Hemden sind nicht doof. Dein neues Blog-Outfit gefällt mir auch.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Jedes BlusenOutfit der Hammer. Mein Favorit ist Deine Kombination mit Silber- Perfekt!

    Liebe SonntagsGrüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  11. Neues Blog-Outfit? Super hast du das hingekriegt! Mir gefällt den cleanen Look!
    Mir gefallen - wirklich - alle Looks richtig gut. Einfach cool, lässig, genial! Lust auf mehr!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Ganz tolle Outfit sind das und ja, Du hast mir ein paar Ideen in den Kopf gesetzt. Es gab Zeiten, da hatte ich maximal eine weiße Tunika, inzwischen sind drei weite, weiße Blusen bei mir eingezogen, weil sie so gute Begleiter in allen Lebenslagen sind.
    Einen Lieblingslook unter Deinen vielen, kann ich nicht benennen, ich mag sie alle.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. :-) Liebe Fran,
    was sehen meine Augen denn da - Du in Pumps? Und dann auch noch silberfarben? Ziemlich cool muss ich sagen, gefällt mir. Steht Dir.
    Ganz liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Fran, ein Look besser als der nächste. Und endlich mal Pumps...hurra!!! Nicht, dass sie deinen Looks gefehlt hätten...LG Sabina

    AntwortenLöschen
  15. Ein Kleid ist Dein Hemd für mich nie - aber sonst kann es alles :) .

    Eine weiße Hemdbluse ist definitiv #einkleidungsstückfürallelebenslagen .

    Geht immer!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst

Das Grauen hat einen Namen: Die Funktionsjacke