Direkt zum Hauptbereich

Selbst ist die Frau - mit Hosenträgern



Selbst ist die Frau. Den Spruch habe ich zwar bisher in Sachen Rasenmähen, Nägel in Wände hauen (die krümmen sich immer unter meinen Hammerschlägen…) oder Blogfotos ignoriert. Was aber tun, wenn man gerade Zeit hat, es draußen regnet und sowieso niemand da ist, den man zum Fotografieren verpflichten kann?

Ganz einfach: Man vertieft sich in das Handbuch zur Kamera. Oder probiert, weil man das Handbuch wieder mal nicht findet, todesmutig am Kameramenü solange herum, bis man den Selbstauslöser findet. Handbücher werden sowieso überschätzt ;-) Nach einigem Probieren habe ich ihn also gefunden, den Selbstauslöser. Und habe ihn todesmutig auslösen lassen. OK, das ständige Hin- und Hergerenne könnte man durch Verwendung eines Fernauslösers noch optimieren. Auf der anderen Seite macht jeder Gang bekanntlich schlank und Schritte kann man eh nicht genügend auf der Uhr haben.

Dass ich mich so langsam von meiner Uhr überwacht fühle, wenn die mich mittags dran erinnert, dass ich normalerweise um diese Uhrzeit schon meine Trainingseinheit absolviert habe und warum ich nicht mal endlich mit dem Workout anfangen will, darüber breite ich für den Moment mal den Mantel des Schweigens. Das unverschämte Verhalten der Uhr ist einen eigenen Blogpost wert.

Einen eigenen Blogpost widme ich diesmal meiner neuesten modischen Anschaffung: Den Hosenträgern. Die habe ich übrigens als Teenie mit Hingabe getragen. Und als ich kürzlich in der Herrenabteilung eines Bekleidungsgeschäftes neben der Kasse wartete, baumelten sie da ganz unschuldig herum: Hosenträger. Seit Jahren hatte ich keine mehr gesehen und die Existenz dieser todschicken Dinger völlig verdrängt. Aber da baumelten sie, überdies noch in blau, und es dauerte ungefähr drei Zehntelsekunden, bis ich sie meiner Begleitung, die gerade eine Jeans bezahlte, grinsend in die Hand drückte. Der guckte etwas irritiert, zückte aber nochmal die Kreditkarte und schwupps - sie waren mein :-)

Zuhause wurden sie sofort an die Jeans geklipst und seitdem ziemlich pausenlos getragen. Wer will schon noch einen Gürtel, wenn er Hosenträger haben kann! Ok, jeder Witzbold diesseits der Elbe hält mich, weil das so lustig ist, an den Dinger fest, wenn ich durch die Redaktionsflure eile. Aber immerhin noch besser als wenn die ständig an meinem Schal ziehen. Abgesehen davon wird mit blau gestreiften Hosenträgern jedes Jeans-und-weißes-Hemd-Outfit zum Hingucker. Sobald ich jetzt noch eine blaue Schiebermütze finde (das Modell, das Thomas Shelby in Peaky Blinders trägt, hätte ich bittedanke gern), wäre der Look perfekt. Oder ich kaufe noch ein Paar schwarze Hosenträger zur schwarzen Jeans, denn die Mütze in schwarz hätte ich schon.




Heute gibt es also gleich zwei Premieren auf dem Blog. Hosenträger und Fotos mit Selbstauslöser. Wem´s nicht gefällt: Einfach wegklicken. Der Rest: Bitte Standing ovations :-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Von mir gibts Standing Ovations für Beides. Ich weiss wie schwer das mit den Fotos ist und finde die super und die Hosentrager brauchst Du nochmal in Schwarz. Die sind obercool und passen super zu Deinem Look.
    Dass man Dich daran zieht, also bitte die Herrschaften ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Und Hosenträger in schwarz werde ich mir wohl noch zulegen...

      Löschen
  2. Die Hosenträger sind toll in diesem hübschen Blau, passen so auch perfekt zur Jeans. Mir gefällt auch dein Lippenstift sehr gut zur weißen Bluse, ein schöner Look ist das. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich taste mich im Moment nach langer Abstinenz wieder an Lippenstifte heran. Prima, dass er dir gefällt :-)

      Löschen
  3. Super Bilder, es wäre uns wohl nicht aufgefallen, dass sie mit Selbstauslöser geknipst sind, wenn du es nicht verraten hättest :)
    Die Hosenträger passen zu dir, bei mir würde das nicht aussehen, dass weiß ich, ohne das ich es ausprobiere.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, bei dir könnte ich mir das auch nicht vorstellen. Das wäre wie Karneval. Obwohl, der tobt ja gerade ;-)

      Löschen
  4. Warum nicht. Die Dinger sind nie aus der Mode . Nur Frauen tragen sie halt seltener . Verkaufen tun wir selbige mehrmals in der Woche . Meist kaufen sie Frauen, wer sie allerdings trägt weis ich nicht :))
    Du erinnerst mich ein wenig an Peter Lustig :))))
    Schönes WE für Dich
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ihr verkauft die Dinger tatsächlich regelmäßig? Ich kenne eigentlich niemanden, der die trägt. Nichtmal mein Vater hat noch welche. Ich dachte, die wären hoffnungslos veraltet.

      Löschen
  5. Du hast die passende Figur und den typischen Look, um Hosenträger zu tragen, denn dicke XXL-Brüste würden albern dazu aussehen genau wie Walle-Walle-Mähne.

    Kennst Du das Musikvideo von The Communards - Don't Leave Me This Way? Die Sängerin trägt eine schwarze weite Hose und dazu schwarze Hosenträger, das fand ich in den 80er Jahren absolut toll - und jetzt auch noch.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, The Communards. Das waren noch Zeiten. Ich geh mir jetzt gleich das Video angucken und sing ganz laut mit!

      Löschen
  6. Jepp, kenne ich. Selbstauslöser und Hosenträger. Die Hosenträger müsste ich mal wieder ausgraben. Ist schon lange her, dass ich den Look getragen habe. die Bilder sind klasse. Geht auch ohne Fotofee, oder?

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht sogar ganz gut ohne Fotofee. Und wieder ein Schritt in die Unabhängigkeit *grins*

      Löschen
  7. Von mir auch vollen und langanhaltenden Applaus! Ich mag Dein Lausbubenoutfit sehr! Für mich habe ich gerade wieder die Krawatten ausgegraben. Als Gegenströmung zu den Pferderosettchen, die sich gefühlt jede Insta-Bloggerin von u20 bis ü60 irgendwo ans Oberteil pappt. Also im Fashion-Netz, auf der Welt läuft wieder keiner so herum. Erst, wenn es die Dinger auch bei Zara-Mango-H+M gibt.
    Meine Hosenträger lasse ich lieber stecken - die sind noch aus den 90er und mit lauter lütten Snoopy Comics.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci :-) Krawatten mag ich auch. Die Schleifen allerdings auch. Die Ähnlichkeit zu Turnierschleifen finde ich ziemlich rudimentär. Irgendwo muss ich noch welche haben.... Aber eine Schleifenbrosche erfordert immerhin keinen perfekten fliegenden Galoppwechsel ;-)

      Löschen
  8. Ich mag Hosenträger. Habe ich in den 80ern auch gerne getragen. Allerdings in Schwarz. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  9. :-) Bravo! Bravissimo!
    Und standing ovations von mir!!!
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  10. Naja, standing ovations finde ich jetzt doch ein klitzekleines bisschen übertrieben :p, aber gefallen tut mir beides! Die Hosenträger stehen Dir super! Bei mir gingen sie nicht - zu viel Betonung des ohnehin "zu vielen" Oberkörpers *ähem*, aber zu Deinem Typ passen sie hervorragend. Und auch das mit dem Selbstauslöser hast Du prima hinbekommen.

    Habt Ihr eigentlich Fußbodenheizung???? Nee, oder?

    Lieben Gruß
    Gunda

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Von Bomberjacken, roten Taschen und gap years

Winterfarben im Fokus - Ü30 Blogger & Friends

Die Schweinderl im Januar