Direkt zum Hauptbereich

Die blaue Serie, heute im Kleid


Heute geht es blau weiter und nein, ich habe nicht zu tief ins Glas geschaut. Obwohl ich in der vergangenen Woche beim morgendlichen Blick in den Spiegel tatsächlich geglaubt habe, dass der Gin am Vorabend vielleicht doch zu reichlich geflossen war. Denn irgendwie sah mein Gesicht komisch aus. Und es fühlte sich auch komisch an. Und dieser blöde Backenzahn links oben, der zickte auch schon wieder. Ich schob das auf die Nuss, die irgendwie blöd zwischen den Zähnen steckengeblieben war und die ich mit Zahnseide wieder zutage beförderte.

Im Büro bemitleideten meine Kollegen mich pflichtschuldigst und meinten dann, dass ich zwar die Nuss rausbekommen hätte, aber warum ich das Eichhörnchen denn drin gelassen hätte. Kontrollblick im Spiegel: Die linke Gesichtshälfte fühlte sich nicht nur komisch an, sondern war so richtig schön angeschwollen. Ich verwandelte mich langsam in einen einseitigen Gesichts-Kugelfisch. Na prima. Meine lieben Kollegen versuchten mich dann zum Zahnarzt zu quatschen. Aber sowas wird ja bekanntlich ganz von allein wieder gut. Weiß man ja ;-)

Am nächsten Morgen war dann wirklich totaler Kugelfisch-Alarm und ich bewegte mich tatsächlich fast völlig freiwillig zum Zahnarzt. Der begrüßte mich mit einem fröhlichen „Oh, da ist wohl eine Zahnwurzel explodiert“ und ging ans Werk. Hach, wie schön kann es doch sein, wenn der Bohrer sein Werk tut und dieser fürchterliche Druck im Kiefer endlich nachlässt.... Eine Stunde später sah ich zwar immer noch fürchterlich aus, aber es ging mir weit besser. Inzwischen bin ich bis zum Kragen mit leckeren Antibiotika vollgestopft und mein Gesicht nähert sich wieder dem Normalzustand. 2016 wird als Jahr der Zähne in meine Geschichte eingehen. Vermutlich duze ich den Zahnarzt demnächst und er wird mein bester Freund oder so. Da soll noch mal jemand behaupten, man sei mit 50 eingefahren. Pah, man kann seine Sicht auf Zahnärzte auch in diesem gesegneten Alter noch komplett wandeln und sie für tolle Kerle halten!




Aber zurück zur Farbe blau. Ein paar Outfits hat der Kleiderschrank noch zu bieten. Diesmal: Kleider in blau. Das asymmetrisch geschnittene Kleid ist von COS und ihr habt es in diesem Post schon einmal gesehen. Da es wirklich seeeehr weit ist, habe ich einfach ein Ringelshirt genommen und das Kleid damit ein bisschen auf Figur gebracht. Das Ringelshirt entwickelt sich übrigens auch zum Problemfall. So hübsch ich die Dinger an anderen Frauen finde, so ungern mag ich das gute Stück an mir. Ob zur Jeans oder zum Rock - ich ziehe es regelmäßig an und gleich wieder aus. Längsstreifen mag ich an mir. Ringel nicht. Aber in diesem Outift hat das Shirt endlich eine Mission zu erfüllen. Yeah! Meine geliebte Jeansjacke hat an diesem Tag ausgereicht, es war ziemlich warm. Denn das Jackenproblem zu diesem Kleid ist auch noch nicht abschließend gelöst. Ich mag die Kombination aus schwarz und dunkelblau nicht besonders gern, also fallen alle schwarzen Jacken weg. Hellblau geht, aber ist öde. Bleibt cognac. Probiere ich demnächst.

Das zweite Kleid ist zwar ein Kleid, aber meist trage ich es als langes Shirt, so wie hier. Aber eigentlich ist es ein Kleid. Und weil es noch eigentlicher ein bisschen kurz ist, habe ich einfach die längste weiße Bluse in meinem Besitz, die problemlos als Hemdblusenkleid durchgeht, darunter kombiniert. Gefällt mir übrigens ausnehmend gut, vor allem mit den Stiefeln dazu. Dabei fällt mir Gunda ein, die kürzlich vergeblich nach dunkelblauen Stiefeln suchte. Gunda, hast du inzwischen welche gefunden? Meine sind nämlich mindestens fünf Jahre alt und ich kann leider nicht mit einer Bezugsquelle dienen. Das Fotoshooting war übrigens eines der kürzesten der Geschichte und dauerte ungefähr drei Minuten. Dann wollte jemand diese überaus großzügige Straße entlang fahren und da der wohl nicht von hier stammte, traute er sich nicht, an meinem Auto vorbei zu fahren, das an der Seite geparkt war. Typisch Großstädter, die fürchten immer, den Deich runterzufallen *grins* Da Töchterlein und ich aber inzwischen ein eingespieltes Team sind, waren die Bilder längst im Kasten und der Fahrer wird sich wohl noch heute fragen, was die beiden ausgeflippten Weiber da gemacht haben.







Mein Mann würde beim Anblick dieses Textes wohl wieder mal völlig trocken feststellen, dass ein paar Tausend Wörter raus mussten. Recht hat er. Nun sind sie raus :-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Guten Morgen Fran. die beiden Kleider bist ganz Du. Ein 3 Minuten Shooting? Gut gemacht ! Ich finde sie beide klasse. Das Verkehrsschildkleid ging auch als langer Pulli zu Hose oder?
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, geht auch als langer Pulli. Aber ich wollte das Ding auch mal als Kleid ausprobieren. Pulli war mir zu langweilig.

      Löschen
  2. vll. kannst du ja mit jemandem das ringelshirt gegen einen coolen gürtel tauschen???
    zum cos-kleid würde ich einen mantel tragen - entweder richtig lang oder das kleid unten bewusst rauszippeln lassen.
    die aufnäher kann ich immer noch entbehren - aber der anzug an sich ist toll! lange bluse unter pulloverkleid treibt das ganze prima auf die spitze :-)
    und diese betonten kanten an den accessoires......
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Suche nach einem Gürtel überfordert mich. Mit Gürteln stehe ich auf Kriegsfuß irgendwie. Kleider, die aus Mänteln rauszippeln mag ich nicht so richtig gern. Ich hab noch immer die eiserne Regel meiner Mutter im Kopf, dass das gar nicht geht *grins* Ich mag die Bluse unterm Kleid. Aber damit stehen wir beide ziemlich allein da, fürchte ich ;-)

      Löschen
  3. Keine Ringelshirtliebe? Wie geht das? Hast Du einen großen Pullover? Darunter könntest du es tragen, damit man nur die Arme sieht.

    Die weiße Bluse ist für mich kein Kleid, sondern eine Bluse. Ich würde weiterhin eine Hose unter dem Pulloverkleid tragen.

    2016 ist ein echt schräges Jahr. Ich bin auch froh, wenn es vorbei ist und habe Angst, was der Rest davon noch so bei sich führt.

    Weiter gute Besserung für die Zähne!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sache mit dem Pullover probiere ich aus. Vielleicht fördert das ja die Ringelshirt-Beziehung. Ansonsten bin ich halt beziehungsunfähig in Sachen Ringelshirt. Tja, und deine Angst war berechtigt. Leider.

      Löschen
  4. Meine Zahnärztin begrüßt mich inzwischen auch schon mit Handschlag, aber ich hoffe, jetzt ist Ruhe.
    Gute Ideen. Nur das mit der weißen Bluse, da hätte ich wahrscheinlich eine blickdichte blaue Strumpfhose kombiniert oder eine Treggings. Das würde mir besser gefallen.
    Ich hoffe, deinen Zähnen geht es wieder gut.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Zahnarzt wird sich vermutlich für die Behandlung meiner Zähne eine Yacht leisten können. Dabei haben die 51 Jahre lang echt hervorragend durchgehalten. Blickdicht wollte ich nicht. Blickdicht hab ich sooooo oft. Finde ich gerade eher langweilig.

      Löschen
  5. Die weiße Bluse unter dem Patches-Kleid erinnert mich ein bisschen an Krankenhaushemden. Öhm ... kann es sein, dass ich in Sachen "freche Bemerkungen" langsam an Deine Töchter rankomme?!? .... ;)

    Ich würde auch was Dunkleres an die Beine ziehen bei der Kombination, da gebe ich Andrea recht. Ansonsten: Supi! Beide Outfits!!! Und nein, ich habe leider immer noch keine blauen Stiefel gefunden. Das Internet scheint keine hergeben zu wollen. Alternativ sind sie nicht nach meinem Geschmack oder zu teuer.

    Ansonsten weiß ich auch einfach nicht, wo ich sie finden könnte. In Geschäften probiere ich es schon gar nicht mehr - Du weißt ja, wie das damit ist: Frustrierend! Keine 08/15-Schuhe in Größe 42? Haha - haben wir nicht. :/
    Aber ich suche definitiv weiter und werde bestimmt noch fündig!

    Was Du gegen Ringel hast, verstehe ich auch nicht, aber die tragen Ines und ich dann für Dich mit. ;)

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, das mit den blauen Stiefeln. Habe in Bergedorf vergangene Woche welche gesehen, aber nur noch in kleinen Größen da :-( Das mit dem Krankenhaushemd - och, mach ruhig. Ich mag`s :-) Tja, und eigentlich habe ich nix gegen Ringel. Aber auch nix dafür.

      Löschen
  6. Ich mag ja den super langen Pulli oder das Kleid mit den Verkehrsschildern drauf total gern. Die Bluse darunter ist jetzt nicht so mein Ding. Ich würde auch eine schmale Hose dazu tragen. Ansonsten mag ich Blau bei Dir total gern.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmale Hose geht, aber das hatte ich nun schon zu oft. Also musste was anderes her. Ich bleibe mal bei Beate und mag es :-)

      Löschen
  7. das erste outfit mag ich total, auch wenn ich mir damit gerade den a.... abfrieren würde. beim zweiten ist fast alles gesagt. über patches kann ich nun leider auch nicht mehr lästern, da ich seit gestern so eine aufnäher-jeans habe und bei aller liebe zu weissen blusen, hemden, hembblusen oder hemdblusenkleidern, da würde ich das alte mödeschöpferzitat bemühen wollen: "einfach nochmal tiefer schöpfen!"
    liebe grüße
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch tiefer war nix mehr zu holen ;-) Und kalt war es nicht, Strümpfe sei Dank. Ich mag Patches. Erinnern mich an die 80er - damals hab ich die in Dauerschleife getragen.

      Löschen
  8. Menschenskind - diese Patches, wie süß sind die denn?? Aber ich friere gerade auch etwas beim Anblick der so dünn bekleideten Beine mit, ich persönlich hätte dazu ebenfalls eine enge dunkle Jeans oder eine nachtblaue, blickdichte Strumpfhose gewählt. Verkehrschilder, Fotoverbot...: entzückend, diese Aufnäher, ich muss immer noch lachen! Gottseidank hat aber Deine so super die Bilder knipsende Tochter das mit dem "Fotografieren verboten" nicht für ernst genommen! Ich gehöre übrigens immer noch der "unbepatchten" Rest-Bevölkerung an. So vom Gefühl her denke ich auch fast schon, dass dieser Trend im nächsten oder spätestens übernächsten Jahr wieder ziemlich vorbei sein wird. Aber gut, schauen wir mal, dann sehen wir es. ;-D

    Das andere Outfit dem Ringelshirt ist originell gelöst und ich muss auch auf den zweiten und dritten Blick sagen, dass ich es zusammen mit der Jeansjacke wirklich ganz gut finde. Dein Ringelshirt stelle ich mir auch lässig mit einer deiner Lederjacken vor. Dazu noch ein cooles Tuch... Aber klar, am wichtigsten ist, dass man sich darin wohlfühlt, das stimmt schon!

    Liebe Grüße

    Hasi



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kind hält sich an keine Verbote - so sind sie, die lieben Kleinen ;-) Und egal, ob der Rest der Welt nächstes Jahr noch Patches trägt, ich werde meine Verkehrsschilder weiter mit mir rumschleppen. Ich schwöre!
      Das Ringelshirt kriegt noch zwei bis drei Chancen. Aber wenn es die nicht nutzt, dann fliegt es raus.

      Löschen
  9. Mir gefallen beide Kombinationen sehr gut, die mit dem schrägen Saum einen Tick besser.
    Ich hoffe Deine Zähne sind wieder fit? LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zähne wieder fit. Naja, bis auf die Tatsache, dass die provisorische Füllung sich verabschiedet hat. Aber das wird der Zahnarzt schon richten.

      Löschen
  10. Guten Morgen Fran, ich hoffe das du das Eichhörnchen rausgelassen hast und keine dicke Wange mehr hast! Ich habe mir mal mit einem Stück Zartbitterschoki einen Zahn bis zur Wurzel gespalten - kann dein Leid nachvollziehen! Zum Outfit 1: Die Bluse darunter sieht so vergessen aus, als wenn du den Pulli über ein Nachthemd geschmissen hättest. Ich bin auch für Hose! Outfit 2: Das Ringelshirt würde ich so tragen, aber als Gürtel ist er mir zuviel oder ist es die Jacke? Auf jeden Fall wirkt es für mich nicht stimmig! Das Kleid ist toll! Bin auf weitere blaue Bilder gespannt! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Eichhörnchen ist wieder auf freiem Fuß ;-) Huch, noch eine Stimme für Hose statt Bluse? Das nimmt langsam überhand. ich mag`s trotzdem :-)

      Löschen
  11. Zahnwurzeln explodieren!? ich gucke schockiert und voller eingebildetem Schmerz. Aber ich weiß genau wie das Gefühl ist.
    Jetzt aber zum total erfreulichen, der blauen Fran. Lässig Madam. Ich bin ja Fan der Aufnäherdinger, auch wenn die gerade die Welt fluten. Mein Herz freut sich jedesmal ein schönes Stück zu sehen und du siehst mega aus damit!
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man zu lange wartet, lösen fiese Bakterien die Zahnwurzel in Luft auf und machen gewaltiges Aua. Dagegen ist das Aufbohren der ganzen Chose ein Klacks. Danke für die mega-blaue Fran :-)

      Löschen
  12. Supercool!!!! Sind die Overknees also auch blau? Bei diesem Licht shooten ist ja immer eine Zumutung :))) LG Sabina

    AntwortenLöschen
  13. Woher ist bitte diese Megaschöne Shirt-Kleid mit den Patches? Das ist so so so schön!!!!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogparade: Die schönen Seiten des Älterwerdens

Gegengewicht zu braun: Hosenanzug in grün

Der 18. Geburtstag und Fran im Blazerwahn